Wie man jede Wanderung & jeden Spaziergang zu einem besonderen Erlebnis macht

Freude am Gehen

Ich möchte dir gerne zeigen, warum ich auch den 10. Spaziergang auf der gleichen Strecke nicht langweilig finde und wie ich versuche aus allem ein kleines, persönliches Abenteuer zu machen. Wie ich die Freude am „Wandern“ gefunden habe und was für mich zu einem gelungenen Wandertag alles dazu gehört. Wo befindet sich eigentlich die Grenze zwischen einer Wanderung und einem Spaziergang?

Das Ganze hab ich zusätzlich mit ein paar meiner Spazier- & Wanderfotos ergänzt. 🙂


Inhalt:

  • Grenze Wanderung & Spaziergang
  • Kleine Tipps für zwischendurch
  • Fototour machen – Der Entdecker
  • Intensiv erleben
  • Projekte – Der Sportliche
  • Persönliche Wandertipps – was für mich sonst noch dazu gehört

Wo befindet sich die Grenze zwischen wandern und spazieren?

Ich denke, diese Grenze liegt für jeden Menschen wo anders.

Für mich beginnt wandern dort wo ich anfange meinen Rucksack zu packen.

Längere Touren, ab ca. 1 Stunde, die etwas Planung und einen anständig gepackten Rucksack erfordern, sind für mich Wanderungen.

Eine Wanderung muss für mich aber nicht zwingend anstrengend sein, ich persönlich liebe es sogar ganz gemütlich zu wandern und alles richtig zu genießen.

Für mich ist das Wandern kein Wettbewerb und auch kein Höhenmeter zählen, sondern eine Entdeckungsreise in die Natur.


Ein Spaziergang hingegen bedeutet für mich: „Einfach mal schnell raus kommen um den Kopf frei zu bekommen und frische Luft zu schnappen“. Ich sehe auch den Fußweg zum Bahnhof oder zur Arbeit als kleinen Spaziergang – und selbst dabei lässt sich immer wieder etwas Neues entdecken – man muss es nur zulassen.


Kleine Tipps für zwischendurch

Für Abwechslung und neue Entdeckungen muss man nicht immer viel Zeit haben und weit weg fahren. Es reicht auch schon, einfach mal den Spaziergang vor der eigenen Haustüre etwas anders zu gestallten als sonst. Um eine Wanderung zu einem Erlebnis zu machen braucht man nicht immer spektakuläre Schluchten, wilde Wasserfälle, gefährliche Tiere oder ein riesiges Gipfelkreuz. Hier sind ein paar kleine Tipps, um den alltäglichen Spaziergang ein bisschen „auf zu peppen“:

Verkehrt gehen

Nein, nicht umdrehen und den Weg rückwärts gehen (naja, kannst du natürlich auch machen).  😉 Ich meine damit, die Runde mal in die andere Richtung gehen – bist du bis jetzt immer im Uhrzeigersinn gegangen? Geh doch mal andersrum. Alles sieht auf einmal so ungewohnt, so anders, so neu aus.

Einfach mal abbiegen

Warum denn heute nicht einfach mal wo anders abbiegen? Es gibt keine andere Möglichkeit abzubiegen? Dann erschaffe dir einfach eine und spazier ein Stück querfeldein weiter. Mal sehen, wo, wann und ob du wieder auf den Weg zurück findest. 😉

20170121_131751
Salzstiegl
20160630_102429
Saalbach Hinterglemm

Nach oben schauen

Beobachte doch aktiv den Himmel, der sieht garantiert jedes Mal ein bisschen anders aus. Oder schau mal hoch zu den Baumspitzen, vielleicht hat sich ja ein Tier dort versteckt? Wenn nicht, auch egal, Baumwipfel allein können genauso schön sein.

Hund ausborgen

Wenn man selbst einen Hund hat, perfekt. Ich habe zum Beispiel keinen Hund, aber der Freund meiner Schwester schon. Gerne begleitet mich Chiara auf dem ein oder anderen Spaziergang – nicht nur ich, sondern auch sie freut sich immer wahnsinnig darüber. Es ist immer ein ganz besonderes Erlebnis und eine tolle Abwechslung!

IMAG0336
Gratkorn

Spazieren statt „wohin gehen müssen“

Den Weg zur Arbeit, zum Bahnhof, zum Frisör, zum Bäcker… mach diesen Weg doch einfach zu deinem ganz persönlichen kleinen Spaziergang. Und zwar nicht weil du MUSST, sondern weil du WILLST. Gibt es auch noch andere Wege dort hin? Probier einfach mal alle aus!


Eine Fototour machen – Der Entdecker

Nimm doch einfach mal deinen Fotoapparat mit und mach einen Fotospaziergang aus deinem Standardspaziergang. Dafür musst du kein Profi-Fotograf sein und auch keine teure Kamera haben. Eine stinknormale Handykamera tuts auch! 😉

20161230_150605
Gratwein-Straßengel

Das coole an einer integrierten Fototour ist, dass auch diese immer wieder anders sein kann. Mal fotografierst du Insekten, mal Blätter und Blumen, dann Landschaften… Es gibt unzählige Möglichkeiten – sei kreativ!

Oder auch ein kleines Spaß-Fotoshooting mit einer Freundin kann ab und zu eine richtig lustige Ergänzung sein.

20160902_093218
Gratwein-Straßengel

Fotografieren, oder wie mich das Wanderfieber packte

Ich fotografiere leidenschaftlich gerne, zwar nicht professionell, aber gerne. Durch das Fotografieren nehme ich Dinge ganz anders wahr als zuvor. Überall gibt es auf einmal viel mehr zu entdecken und zu bestaunen, viel mehr kleine Details. Erst durch diese intensive Wahrnehmung und die Begeisterung für schöne Motive in der Natur kam bei mir auch die Lust wandern zu gehen. Aber auch das Teilen meiner Fotos auf Instagram und die Freude am Präsentieren meiner schönsten Bilder motiviert mich, ständig Neues kennen zu lernen.

Was ich durch das Sammeln von Bildern, nicht nur im Kopf, sondern auch digital gelernt habe:


Jahreszeiten erleben

Jahreszeiten intensiv erleben – wow, die ersten Blumen blühen. Uiiii, schon Knospen auf den Bäumen. Wie schön die Vögel heute singen. Herrlich, die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Lecker, Obst aus der Natur naschen. So eine schöne Sommer-Blumenwiese. Psssst…Tiere beobachten. Boah, langsam verfärben sich schon die Blätter. Krrkrrr, Blätter rascheln unter den Füßen. Ohhh, erste Schneeflocken mischen sich zu den letzten bunten Blättern. Yeah, Weihnachtsbeleuchtungen bewundern. Yuhuuu, jetzt kommt er, der erste „richtige“ Schnee – Schneemann bauen, Schneeballschlacht. Wäähh, nasser Gatsch überall…

Und da soll mal Einer sagen, ein Spaziergang sei langweilig.

Bei jedem Wetter

Es kann so schön sein wenn es regnet! Wie meine Mama schon immer so gern sagte als ich noch klein(er) war:

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Und wie so oft, hat Mama dann doch Recht gehabt. 😉

20161008_152320
Pack

Ich versuche dem Wetter so gut es geht zu trotzen und mit Regenmantel & Co funktioniert das auch ganz schön gut. Natürlich gibt es auch eher suboptimales Wetter.

Ich zum Beispiel, habe auch Nebel und feuchtes Wetter richtig gerne – wegen der mystisch, magischen Stimmung.

20160626_125131
Saalbach Hinterglemm
20161112_125253
Altausseer See
20160626_133307
Saalbach Hinterglemm

Natürlich spricht auch sehr viel für makellos blauen Himmel. Ach, ich könnte gar nicht sagen welches Wetter ich am allerliebsten habe – irgendwie ist doch jedes schön!

Verschiedene Tageszeiten wählen

Ein Spaziergang am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen… Ich bin zwar nicht die motivierteste Frühaufsteherin, aber die ersten Sonnenstrahlen am Tag sind so wunderschön, dass auch ich mal meinen Wecker etwas früher als gewohnt stelle. Außerdem liebe ich es wie der Nebel in der Früh oft noch am Boden herumschleicht.

IMG_20170214_075926_240
Deutschfeistritz

Oder einfach mal einen passenden Platz in der Nähe suchen, um den Sonnenuntergang zu genießen. Ich habe vor Kurzem einen tollen neuen Platz dafür gefunden.

20161226_161111
Gratwein-Straßengel

Tiere beobachten

Auf Wanderungen und auch beim Spazieren treffe ich immer wieder auf neue tierische Bekanntschaften. Sei es ein Reh, ein Eichhörnchen, eine Spinne oder eine Raupe. Oder vielleicht sogar ein Steinbock… Ganz egal, es macht einfach Spaß Tiere zu finden, zu beobachten und vielleicht sogar zu fotografieren. Nicht immer kann man Tiere sofort erkennen, man muss oft schon etwas genauer schauen.

Oder darf’s ein Selfie mit einem Tier sein?

IMG_20160714_181645
Turracher Höhe

Hereinspaziert

Kommst du auf deinem Weg bei einer Kirche vorbei? Zugegeben, ich bin nicht gerade ein religiöser Mensch, trotzdem, finde ich, lohnt es sich ab und zu mal einen Blick ins Innere zu werfen.


Sich selbst besiegen oder Projekte – Der Sportliche

Schneller, Höher, Länger… Sportliche Ziele sind die eine Seite. Jene Seite, mit welcher ich mich nicht so intensiv beschäftige. Sport ist bei mir nur ein positiver Nebeneffekt des Wanderns. Aber zugegeben, ich bin schon stolz auf mich wenn ich mal schneller war, einen höheren Berg bestiegen hab, oder mehr Kilometer als üblich gegangen bin.

20160628_140925
Saalbach Hinterglemm

Aufzeichnen – eine passende App finden

Besonders motivierend ist es, Daten wie Höhenmeter, Länge, Zeit… zu speichern und eventuell dann auch miteinander zu vergleichen. Ich persönlich verwende dafür das Bergfex Touren App und das App von Outdooractive. Auch für die Planung neuer Wanderungen verwende ich teilweise diese Apps.

Ziele setzen – kleine Projekte

Du kannst dir natürlich sportliche Ziele setzen, aber auch kleine Wander-Projekte machen richtig Spaß und motivieren enorm. Nimm dir nur ja nicht zu viel auf einmal vor, denn das frustriert nur und man hat eindeutig keinen Spaß mehr daran. Im besten Fall kannst du deine Ziele gemeinsam mit einer anderen Person umsetzten, das macht nicht nur Spaß, sondern man kann sich auch gegenseitig motivieren.

Mein aktuelles kleines Projekt lautet: „Ein Jahr, ein Weg“. Gemeinsam mit meiner Mama gehe ich gerade den „Grazer Umland Weg“ (GUW), dieser Weg umrundet unseren Bezirk auf ca. 190 km. Wir möchten, in kleinen Etappen, besonders die verschiedensten Jahreszeiten erleben. Macht richtig Spaß!! 🙂


Was für mich sonst noch eine gelungene Wanderung ausmacht?

Richtige Vorbereitung

Richtige Vorbereitung ist oft das A & O einer gelungen Wanderung oder auch eines Spazierganges. Oft verdirbt man sich die Freude aufgrund mangelnder Ausrüstung.

Oje, wieder auf die Wasserflasche vergessen, außerdem drücken meine Schuhe hinten und jetzt beginnt es auch noch zu regnen – Regenschutz habe ich auch keinen dabei. Klasse, jetzt hab ich mich verlaufen…

Klingt nicht besonders nach Spaß, oder? Wer jedoch richtig vorbereitet ist – der kann genießen.

Pausen

Plätzchen suchen, Augen schließen, der Natur lauschen und relaxen. Klingt das nicht gut? Versuche doch mal ganz genau hin zu hören und die verschiedensten Geräusche zu identifizieren.

20161104_120354
Gleinalm
IMG-20160604-WA0000
Hitzendorf

Oft findet man auch ein tolles „Bankerl“ direkt neben dem Weg.

20160701_122609
Zell am See
IMG_20160628_193257
Saalbach Hintergelmm

Manchmal genieße ich es auch einfach in einem Gasthaus/ einer Hütte einzukehren und mich dort verwöhnen zu lassen.

20160628_141721
Saalbach Hinterglemm

Jausnen & Naschen in der Natur

Nicht nur Pausen zum Relaxen, sondern auch Pausen um sich zu stärken sind wichtig! Eine leckere Belohnung gehört für mich einfach zu einer erfolgreichen Wanderung dazu. Oft findet man die leckersten Naschereien direkt neben dem Weg, man muss nur die Augen offen halten. Ab und zu findet man auch so viel, dass man sogar was mit nach Hause nehmen kann.

20160613_084329OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zugegeben, ich bin schon eine kleine Sammlerin und finde es wirklich interessant woraus man alles leckere Sachen zaubern kann! Pack doch mal ein Buch zur Bestimmung von Kräutern oder Pilzen ein.

Ich habe auch immer eine Jause (gerne mit Speck) und ein paar kleine Snacks in meinem Rucksack. So werde ich nicht zur Diva falls ich mal hungrig bin – und noch besser: meine Mitwanderer auch nicht. Ein kleines „Jausnbrettl“ und ein Messer mitnehmen nicht vergessen. 😉

IMAG0619

Gejausnet wird dann an irgendeinem Platzerl am Wegrand. Ab und zu hab ich meine Picknickdecke dabei, aber oft ist es schöner, wenn alles trocken ist, einfach direkt im Gras zu sitzen.

20161104_105306
Gleinalm

Manchmal kann man sogar die Wasserflasche am Weg wieder mit leckerem Bergwasser anfüllen.

20161104_103448
Gleinalm

Eine Person (besser) kennen lernen

Wo kann man eine Person besser kennen lernen als auf einer gemeinsamen Wanderung? Wo hat man so viel Zeit über „Unwichtiges“ zu philosophieren? Wo kann man Stille gemeinsam besser erleben?

Vielleicht mal eine Wanderung mit jemandem machen den man nicht so gut kennt, oder noch gar nicht kennt? Ich habe damit eine besonders gute Erfahrung gemacht – es hat sich sogar eine Freundschaft daraus entwickelt und auch ich selbst stieß an persönliche „Doch-Nicht-Grenzen“. Es ist nämlich schwieriger zu „jammern“ wenn man in Gesellschaft von jemandem ist, den man nicht so gut kennt, als wenn man mit dem Freund/ der Freundin unterwegs ist. 😉

Eine Wanderung mit der Familie oder meinem Freund. Was für mich vor ein paar Jahren noch eher langweilig war, ist für mich nun etwas Wunderschönes! So ein Ausflug in die Natur schweißt nämlich ganz schön zusammen und ich lerne immer wieder neue Seiten an Menschen kennen, von welchen ich glaubte bereits alles zu wissen.

20160629_115858
Saalbach Hinterglemm

Staunen & „Blödln“

Schau mal, wie schön!

20161030_125442
Rachau

oder

WOW, Wahnsinn!

…kann auch gerne mal LAUT ausgesprochen werden.

20161022_143349
Leopoldsteiner ee
20161104_112852
Gleinalm

Auch ein bisschen Spaß muss sein! Ob Witze erzählen, lustige Figuren in den Wolken erkennen, Blumenstrauß pflücken, Schneeballschlachten machen, ein komisches Selfie verschicken, oder einfach mit einem Stecken „Laserschwert“ spielen, tu es. 😉

20160626_130323
Saalbach Hinterglemm
20161112_163353
Ödensee

Und ohhh… ein Spielplatz!

20160628_102456
Saalbach Hinterglemm

Selbstauslöser Foto

Bei (fast) jedem Ausflug/ jeder Wanderung mache ich ein Bild mit Selbstauslößer. Jedes neue Foto kommt dann zu unserem Bildschirmschoner dazu, oft sitzen wir dann minutenlang vor dem Fernseher, schauen unseren Bildschirmschoner an und erinnern uns an die vielen schönen Momente.

20161226_144512
Gratwein-Straßengel
20161112_130651
Altausseer See
20160529_133424
Grüner See

Außerdem – der Weg ist das Ziel

Na klar, ein großes Gipfelkreuz zu erreichen macht natürlich stolz. Aber auch mal einen niedrigen „Hügel“ zu erklimmen kann ein Abenteuer sein.

20161104_093747
Gleinalm
20160908_155201
Deutschfeistritz

Es geht nicht immer darum, was einem am Ende des Weges erwartet, sondern darum wie man an dieses Ende gekommen ist.



Na, was ist dir denn bei einer Wanderung besonders wichtig? Bist du eher der sportliche Typ, oder der Entdecker? Hast du auch ein paar Tipps für mich auf Lager? Ich freu mich sehr über ein Kommentar oder ein Mail von dir! Kontakt

Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wirklich sehr wenn du ihn teilst und Days, Weekends & More auf FacebookInstagramTwitter  & Pinterest flogst. Wenn du keinen neuen Beitrag mehr verpassen möchtest, kannst du dem Blog auch gerne per E-Mail folgen. (oben rechts in der Seitenleiste) VIELEN DANK ❤


4 Gedanken zu “Wie man jede Wanderung & jeden Spaziergang zu einem besonderen Erlebnis macht

  1. Hallo Eva,
    da hast du ja wirklich tolle Tipps gesammelt! Ich ertappe mich selbst manchmal dabei, wie ich von einem eigentlich echt schönen Weg nach einer Weile echt die Nase voll hab und unbedingt was Neues sehen will. Was gar nicht so leicht ist, wenn man nicht so weit weg fahren mag und in einer Großstadt wohnt.
    Mit deinen Ideen könnte ich das „Problem“ wohl wirklich mal angehen.
    Die Fotos sind übrigens große Klasse! Da kriegt man richtig Lust, raus und wandern zu gehen :-)!
    Beste Grüße,
    Marie

    1. Vielen Dank liebe Marie,
      ich freu mich sehr, dass ich dir Lust auf’s Rausgehen gemacht hab mit meinen Fotos.
      Ja, ich glaube mit der Zeit hat jeder mal die Nase voll von dem Standard-Spaziergang vor der Haustür – das ist wahrscheinlich auch der Grund für so manchen „Spazier- und Wanderhass“. 😉
      Ach, dieser Zwiespalt zwischen „nicht weit fahren“ und „was Neues sehen“ – das kenn ich nur zuuuu gut!!
      Sag mir unbedingt bescheid wenn dir die Tipps bei deinem „Problem“ ein bisschen geholfen haben.
      Alles Liebe,
      Eva

  2. Liebe Eva, ich habe noch zwei Anregungen zu den schon bestehenden genialen Ideen.
    Eine Baumrindenfotosafari. Bei meinem letzten Ausflug habe ich die verschiedensten Baumrinden fotografiert.
    Eine Waldbuchstabensafari. Hier suchst du nach dem ABC / Wurzeln können wie ein A oder B aussehen, Ästen ein C, Schwammerl ein D usw…. Urlustig 🙂

    1. Ohhh Judith, was für tolle Ideen! ❤
      Die mit dem Wald-ABC ist – so finde ich – unschlagbar, muss ich demnächst definitiv ausprobieren. 🙂
      Deine Baumrindenfotos hab' ich schon auf deiner Facebookseite gesehen, die Ergebnisse schauen super aus.

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s