Wipfelwanderweg Rachau, Lebkuchengenuss & Abtei Seckau

Wipfelwanderweg Rachau

Über den Baumwipfeln wandern, das macht Spaß und ist definitiv ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein!

Danach leckeren Lebkuchen kosten und ein beeindruckendes Benediktinerabtei besuchen, oder doch lieber ein bisschen in der Therme relaxen?


Inhalt:

  • Wipfelwanderweg Rachau
  • Nachwandern
  • Kombiangebote
  • Abtei Seckau & Lebkuchengenuss
  • Tipps

Der Wipfelwanderweg Rachau

Vom Ende April bis Ende Oktober kann man über den höchstgelegenen Wipfelwanderweg in Europa spazieren. Dieser befindet sich im steirischen Murtal, in der Rachau und eignet sich perfekt für einen Familienausflug.

20161030_121622


Zu den ersten Stufen kommt man über einen ca. 500 m langen Weg. Dieser führt vorbei an zahlreichen Erlebnisstationen für Kinder und kindgebliebene Erwachsene, wir versuchen uns zum Beispiel voller Begeisterung am Slacklinen und am Zielschießen.

20161030_120554

Der Einstieg erfolgt über eine relativ lange, richtig coole Holzstiege. Das Erklimmen dieser Stufen ist für mich der anstrengendste Teil dieser kleinen Wanderung – aber definitiv auch für weniger sportliche oder noch kleine Abenteurer kein Problem.

20161030_121145

Entlang des gesamten Rundweges trifft man auf lustige Stationen die zum Spielen, Ausprobieren und Verweilen einladen. Ein Entspannungspfad, der romantische „Turm der Herzen“, eine freischwebende Aussichtsplattform – mein persönlicher Favorit – und noch vieles mehr.

20161030_12544220161030_123357

Auch Kinder kommen hier auf ihre Kosten und können sogar bei einer Rätsel Rally mitmachen – mit dem richtigen Lösungswort gewinnt man ein Eis.

Wandern ist doch „langweilig“!

Hier definitiv nicht: Spielplätze, Leitern, Rutsche, Türme, Slackline, Fernrohr…

An jeder Ecke gibt es Rastplätze – sogar in den Wipfeln – nächstes Mal nimm ich bestimmt ein paar Snacks mit und dann wird in den Bäumen gepicknickt! 🙂

20161030_125546

Was war für mich das schönste an diesem Wanderweg? Natürlich die großartige Aussicht über Wiesen, Hügel und Berge, sowie das tolle Feeling mal alles aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben.

20161030_12421320161030_12520620161030_122718

Der Ausstieg erfolgt entweder über eine Rutsche oder eine Treppe, ganz wie man möchte, und dann geht es über den „Vogelsteig“ – ein Themenweg – zurück zum Ausgangspunkt.

Ich entscheide mich natürlich für die Rutsche. 😉

20161030_125934

Am Rückweg bewundere ich die tolle Konstruktion des Wipfelweges von unten – Ganz nach dem Motto:

Von der Vogel- zur Froschperspektive.

20161030_13064020161030_130452

Genauere Infos über Anreise, Preise & Co findest du auf der Homepage.


Nachwandern

Route

Einen Parkplatz gibt es direkt vor Ort. Nach der Kassa, gelangt man über einen kurzen (ca. 500 m) Themenweg zum Einstieg. Vorbei an einigen Attraktionen und Rastplätzen wandert man schon bald entlang der Baumspitzen und genießt wahnsinnig tolle Ausblicke in das umliegende Murtal. Am Ende kommt man zu einer Rutsche (es gibt auch eine Treppe) über welche man wieder zurück auf den Waldboden gelangt. Entlang des Vogelsteigs marschiert man nun wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Ich hab‘ eine Karte bei BERGFEX für dich erstellt:

Bildschirmfoto 2017-04-28 um 08.30.43


Daten zur Tour

  • Schwierigkeitsgrad: leicht – mittel
  • Gehzeit: ca. 1,5 Stunden
  • Länge:  ca. 2,7 km
  • Stufen: 1300 Stufen
  • Höchster Punkt: 848 m
  • Ausgangspunkt:
    • Parkplatz vom Wipfelwanderweg
  • Einkehrmöglichkeiten:
    • Erlebnisgastronomie Fuchs und Henne, direkt beim Parkplatz

Kombiniert mit Wellness oder Kultur

Wir haben uns entschieden „nur“ einen normalen Eintritt für den Wipfelwanderweg zu nehmen und am Heimweg das Abtei Seckau von außen zu besichtigen, kurz in die Basilika zu schauen und noch auf Kaffee und Lebkuchen in die Konditorei Regner zu gehen.

Aber wer möchte, der kann dieses Naturerlebnis mit einem der Kombiangebote verbinden: Wellness oder Klosterwelt. (Es kann sein, dass diese Angebote von Zeit zu Zeit variieren – erkundige dich auf der Homepage) Die genauen Angebote, Preise sowie noch mehr Informationen findest du auf der Homepage des Wipfelwanderweges.


Wellness

Zuerst wandern, dann noch 4 Stunden in der Aqualux Therme Fohnsdorf relaxen, na klingt doch gut oder?


Klosterwelt

Dieses Jahr (2017) ist die Basilika leider nicht zugänglich, aufgrund von Sanierungsarbeiten für das Jubeljahr 2018 – in dem die Gründung des Bistums Seckau vor 800 Jahren gefeiert wird. Die Dauerausstellung „Die Welt der Mönche“ ist jedoch für Besucher geöffnet.


Abtei Seckau & Lebkuchengenuss

20161030_140219

Die Basilika bleibt (wie bereits erwähnt) 2017 zwar geschlossen, aber es zahlt sich trotzdem aus einen Abstecher zum Kloster zu machen, denn schon von außen ist das Benediktinerabtei in Seckau wirklich eindrucksvoll. Und auch die Dauerausstellung Die Welt der Mönche ist geöffnet.

20161030_140615

Nächstes mal möchte ich auch gerne eine Führung mit Verkostung der Brände und Liköre in der Destillerie der Abtei machen. 😉

Warum sich der Abstecher nach Seckau noch lohnt? Naja, ich bin, so könnte man sagen, schon ein kleiner Lebkuchenfan. ❤

Pirker Lebkuchen, Ausseer Lebkuchen, Ischler Lebkuchen, Seckauer Lebkuchen… alle lecker, aber mein persönlicher Favorit bisher, ist letzterer. Diesen gibt es in der Konditorei Regner in Seckau, zu Fuß ungefähr 3 Minuten vom Abtei entfernt. (oder auch online) Wenn man also schon mal in der Gegend ist – nichts wie hin.


Tipps

Tipp: Auto verliebt? Vielleicht lässt sich deine Wanderung ja mit einem Ausflug zum Red Bull Ring in Spielberg verbinden? Ist gar nicht weit weg…

Tipp: Na, noch nicht genug von Baumwipfeln? Hier gibt’s einen weiteren wunderschönen Wipfelweg, den „Zipfelweg“ in Salzburg: Golden Gate Bridge der Alpen & Baumzipfelweg – Saalbach Hinterglemm

Tipp: Du kannst theoretisch auch von Übelbach in die Rachau (Knittelfeld) wandern und zwar über den Zentralalpenweg. Den Blogpost dazu findest du hier: Zentralalpenweg Etappe 14 – Von Übelbach übers Gleinalm-Schutzhaus nach Knittelfeld



Na, bist du schon mal über den Bäumen gewandert? Wo denn? Hast du noch andere leckere Lebkuchentipps für mich? Schreib doch ein einfach ein Kommentar oder schick mir ein Mail: Kontakt, ich freu mich! 🙂

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤

 

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

Kommentare, Kommentare, Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s