Leopoldsteinersee – Mein liebster Herbstspaziergang

Schon langsam entdecke ich die ersten verfärbten Blätter auf den Bäumen und kann es kaum erwarten endlich meine Lieblingsjahreszeit begrüßen zu dürfen!

Einen der vielen Gründe, warum der Herbst meine Lieblingsjahreszeit ist, zeige ich dir in diesem Beitrag. 😉


20161022_140112


Inhalt:

  • Seerundgang Leopoldsteinersee
  • Nachwandern (Route & Daten zur Tour)
  • Tipps

Letzten Herbst habe ich mich verliebt – in eine Landschaft der Extraklasse.

Sobald es beginnt draußen kalt zu werden, man das Wasser in der Luft förmlich riechen kann und man sich in einen kuschligen Pullover und einen langen Schal hüllt bevor man das Haus verlässt, dann ist sie da – die gemütlichste Zeit des Jahres.

Genauso gemütlich ist folgender kleine Spaziergang um den Leopoldsteinersee in Eisenerz in der Steiermark. Dieser stimmungsvolle Bergsee befindet sich in der Hochschwabgruppe am Fuße der Seemauer und ist besonders im Herbst, wenn die Blätter bunt gefärbt sind, wunderschön.


 Seerundgang

Schon die Anreise kann sich sehen lassen, über Trofaiach und den Präbichl nach Eisenerz. Kurz vor unserem Ziel legen wir einen kleinen Stopp beim Erzbergblick direkt neben der Straße ein – ein schöner Ausblick auf den so abenteuerlichen Berg.

20161022_130225

20161022_133603


Dann geht es weiter zum Leopoldsteinersee. Direkt am See erwartet uns ein relativ großer Parkplatz, ein Seestüberl und ein Kastanienbrater. Dort werden wir bestimmt nach unserem Spaziergang heiße Maroni erwerben! Übrigens ein weiterer Grund weshalb ich den Herbst so sehr liebe. 😉

20161022_135122


Wir beginnen mit dem Seerundgang im Uhrzeigersinn. Wir folgen dem breiten Weg entlang des Sees und sind schlichtweg fasziniert.

Direkt vor der eindrucksvollen grauen Felswand stehen Bäume, leuchtend in den warmen Farben des Herbstes – und als ob das nicht schon kitschig genug wäre, spiegelt sich das ganze Bild auch noch perfekt im ruhigen Wasser!

Ist das nicht wunderschön?

20161022_144800

20161022_140247


Auf (nicht ganz) halben Weg verweilen wir auf einer Bank und genießen die Stille. Dann folgen wir dem See und suchen uns ein paar passende Steine um einen kleinen Flacherlwettbewerb (Steinehüpfen) zu machen – leider musste ich mich diesmal geschlagen geben. 😉

20161022_143349

20161022_143859

20161022_144733


Nun geht es auf der anderen Seite des Sees wieder zurück zum Ausgangspunkt. Diese Seite bietet zwar nicht so einen schönen Ausblick, dafür aber einen traumhaft herbstlichen Blätter-Weg!

20161022_145440

20161022_145617

20161022_145631


Wieder zurück am Parkplatz gönnen wir uns natürlich eine Tüte Maroni und machen es uns damit neben dem See noch ein bisschen gemütlich, bevor es wieder zurück nach Hause geht.

20161022_150848


Daten zur Tour

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Gehzeit: ca. 1/2 Stunde
  • Länge: 3,7 km
  • Höhenmeter: 11 m
  • Höchster Punkt: 646 m
    • Parkplatz direkt neben dem See
  • Einkehrmöglichkeiten:
    • SeeStüberl, Jausenstation

Bildschirmfoto 2017-09-05 um 21.58.40


Tipps

Tipp: Ein Spaziergang um den Leopoldsteinersee lässt sich hervorragend mit einem Besuch beim Erzberg kombinieren.

Tipp: Wer gerne etwas mehr Action möchte – jedes Jahr Anfang Oktober findet dort auch ein Echo und Weisenbläsertreffen mit Teilnehmern aus ganz Österreich statt.

Tipp: Im Sommer kann man auch ein Boot ausborgen und damit den See aus einer ganz anderen Perspektive erkunden – oder einfach Badesachen mitbringen und einen entspannten Tag im und um den Bergsee verbringen.

Tipp: Gar nicht weit weg – nur ungefähr 20 Minuten – befindet sich der Weidendom im Nationalpark Gesäuse mit vielen tollen Themenwegen für Kinder und Erwachsene. Dieser wiederum ist gleich bei Admont und lässt sich herrlich mit einem Besuch im Stift und der Stiftsbibliothek kombinieren. Ich hab diesen Ausflug zum Beispiel meiner Oma zum Geburtstag geschenkt: Nationalpark Gesäuse und Stift Admont – Der perfekte Ausflug mit Oma

Tipp: Ein weiter schöner (Früh-) Herbstausflug in der Obersteiermark, den ich auch letztes Jahr für mich entdeckt habe: Wipfelwanderweg Rachau, Lebkuchengenuss & Abtei Seckau

Tipp: Auch der allseits bekannte Grüne See ist nur ca. 1 Autostunde entfernt – vielleicht mal an einem Tag beide umrunden, warum denn nicht? Eine kleine 2-Seen Tour. 😉



Was ist denn dein liebster Herbstspaziergang? Ich würde mich sehr über die ein oder andere Empfehlung freuen. Hinterlasse doch ein Kommentar oder schreib mir ein Mail: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤

 

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

Kommentare, Kommentare, Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s