Nationalpark Gesäuse und Stift Admont – Der perfekte Ausflug mit Oma

Admont & NP Gesäuse

Das Museum und die weltgrößte Stiftsbibliothek in Admont besichtigen und danach einen gemütlichen Spaziergang entlang der Enns im Nationalpark Gesäuse machen. Ein tolles Erlebnis für Alt und Jung die gerne Kultur und Natur miteinander verbinden.


20170521_160450

Diesen Ausflug haben wir meiner Oma zum Geburtstag geschenkt. Gemeinsam einen lustigen Ausflug zu unternehmen ist viel besser als jedes andere Geschenk! 😉


Inhalt:

  • Bibliothek, Museum & Stift Admont
  • Nationalpark Gesäuse
    • Weidendom & Lettmair Au
    • Johnsbachsteg
  • Nachwandern (Route & Daten zur Tour)
  • sonstige Tipps

Bibliothek & Museum & Stift

Zu Beginn unseres Tagesausflugs besuchen wir das Museum und die Stiftsbibliothek in Admont.

Zuerst schauen wir uns die Dauerausstellung „Dem Himmel Nahe – Kunst des Mittelalters“ in der historischen Säulenhalle an. Hier sind wirklich viele mittelalterliche Skulpturen und Tafelbilder ausgestellt – vor allem Oma gefällt es hier besonders gut.

Weiter geht’s in die nächsten beiden Stockwerke. Hier bestaunen wir die große Vielfalt an verschiedensten Ausstellungen – vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Es erwartet uns ein Naturhistorisches Museum aus der Zeit von 1866-1906, alte Handschriften und Frühdrucke, ein Kunsthistorisches Museum und viele andere kleine Überraschungen.

Doch am beeindruckendsten, finde ich, ist die Stiftsbibliothek:

Bibliothek Admont

Diese spätbarocke Bibliothek ist einfach atemberaubend schön und es handelt sich noch dazu um die weltgrößte Klosterbibliothek! Gott sei Dank, konnte sie beim großen Stiftsbrand im Jahr 1865 wie durch ein Wunder gerettet werden. Wir setzten uns auf eine Bank in diesem Saal und bestaunen die Architektur und Malereien während wir einem Guide lauschen.


Nun haben wir aber schon ein bisschen Hunger vom vielen Besichtigen. Zum Glück haben wir alles was man für ein leckeres Picknick im Stiftsgarten braucht von zu Hause mitgebracht – also nichts wie zum Auto, Picknickdecke und -korb holen und ab in den Garten.

Picknick Admont

Gut wars! Nach dem Essen machen wir noch einen kleinen Verdauungsrundgang bevor wir uns anschließend noch das Stift von innen ansehen.

Und danach geht unsere Reise auch schon weiter zur nächsten Station des Tages: den nahe gelegenen Nationalpark Gesäuse.

Stiftsgarten Admont20170521_141732Stift AdmontStift Admont


Nationalpark Gesäuse

Im einzigen Nationalpark der Steiermark, lauert hinter jeder Ecke ein großes Abenteuer. Wildes Wasser und schroffe Felswände wollen bezwungen werden – Rafting, Kajaking, Kanufahren, Hüttenwandern, Klettern und noch vieles mehr erwartet dich hier.

Seit 2002 zählt das Gesäuse zu den österreichischen Nationalparks und ist damit der jüngste der 6 offiziellen Parks in Österreich.

Besonders beliebt ist dieses Gebiet bei Bergsteigern und richtige Abenteurern, aber es gibt auch wunderschöne leichte Themenwege und Attraktionen für Kinder und gemütliche Entdecker.


Weidendom, Lettmair Au

Da wir mit meiner Oma einen entspannten Ausflug machen wollen und keine 3000er Besteigung, entscheiden wir uns für einen Spaziergang auf dem Themenweg Lettmair Au. 

20170521_155545

Dieser befindet sich direkt beim Nationalpark Erlebniszenrtum Weidendom und beschäftigt sich mit Fragen rund um das Thema „Fluss“. Die Stationen entlang des Weges sind nicht nur für Kinder, sondern auch für interessierte Erwachsene wie uns, richtig cool.


Zuerst erkunden wir den Weidendom, hier gibt es nette Picknickplätze, ein Labyrinth zum Thema ökologischer Fußabdruck und einige Forschungsstationen für Kinder. Zusätzlich ist er Ausgangspunkt für verschiedenste Themenwege und im Sommer wie auch im Winter finden hier diverse Veranstaltungen statt.

20170521_15324820170521_153946


Aber nun auf zu unserem Spaziergang an der Enns.

Die Natur entlang der Auenlandschaft ist wunderschön und lädt wirklich zum Entspannen und Entdecken ein…

20170521_15491720170521_16054020170521_160419

Vor allem der Weg über die Holzstege gefällt mir besonders gut und ist sogar durchgehend mit Rollstuhl und Kinderwagen befahrbar.


Johnsbachsteg

Als wir wieder zurück zum Weidendom kommen, beschließen wir noch einen kleinen Abstecher zum denkmalgeschützten Johnsbachsteg zu machen. Dieser befindet sich direkt neben dem Weidendom – man muss nur dem kleinen Weg in Richtung Enns zwischen Weidendom und Parkplatz folgen.

20170521_16540820170521_165307

Diese Brücke ist die Verbindung zum Bahnhof Johnsbach im Nationalpark Gesäuse – eine coole Haltestelle mitten in der Natur!


Was für ein toller Tag in der Obersteiermark, was für ein toller Ausflug mit Oma! 🙂

Aber nun geht’s wieder ab nach Hause. Am Rückweg durch den Nationalpark legen wir noch einen letzten vorletzten kleinen Foto-Zwischenstopp ein, bevor es dann über die Kaiserau wieder in Richtung Süden geht.

20170521_17092920170521_171048

20170521_173239
Kaiserau

Nachwandern

Route:

Der Parkplatz befindet sich neben dem Weidendom und dem Ennsbrückenweg. Der Weidendom ist der Ausgangspunkt des Themenwegs Lettmair Au. Von dort aus braucht man einfach nur den Schildern zu folgen, sich hier zu verlaufen ist beinahe unmöglich. Folgende Route beinhaltet auch unseren Abstecher zum Bahnhof Johnsbach über die Ennsbrücke:

Lettmair Au & Johnsbach Bahnhof


Daten zur Tour:

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Gehzeit: ca. 1 Stunde (abhängig von der Interaktion am Themenweg)
  • Länge: 2,8 km
  • Höhenmeter: 7 m
  • Höchster Punkt: 597 m
  • Ausgangspunkt:
    • Parkplatz neben dem Weidendom/Johnsbachsteg
  • Einkehrmöglichkeiten:
    • Gasthof zur Bachbrücke

Tipps

Tipp: Die Konditorei Stockhammer direkt im Ort Admont hat richtig leckeres Eis und super leckere Torten – hab ich alles natürlich selbst getestet! 😉

20170521_145910

Tipp: Auch beim Weidendom im Nationalpark Gesäuse gibt es unglaublich nette Picknickplätze. Es gibt sogar eigene Tafeln die auf Picknickplätze oder auch auf kleine Plätzchen zum Entspannen und Träumen hinweisen.

20170521_153022

Tipp: Wir haben den Ausflug im Frühling gemacht, ich bin mir aber sicher, dass er im Herbst mindestens genauso schön ist – wenn nicht schöner, da dann die Blätter der Bäume entlang der Enns in wunderschönen Farben leuchten.

Tipp: Dieser Weg ist barrierefrei.


Ein weiters schönes Ausflugsziel in der Umgebung und nicht nur im Herbst lohnend: Leopoldsteinersee – Mein liebster Herbstspaziergang

Hast du auch schon mal jemandem einen gemeinsamen Ausflug geschenkt? Wohin ging es denn für euch? Ich freu mich schon sehr auf dein Kommentar oder ein E-Mail von dir in unserem Posteingang: Kontakt


Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Days Weekends & More ist ein noch sehr junger Blog und freut sich riiieeessssiiigg über jede einzelne Leserin und jeden einzelnen Leser. Und noch mehr freut er sich, wenn diese Leser auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co folgen, tatkräftig kommentieren und Wünsche einfach direkt heraus posaunen! 🙂 

VIELEN DANK ❤

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

5 thoughts on “Nationalpark Gesäuse und Stift Admont – Der perfekte Ausflug mit Oma

  1. Liebe Eva,
    dein Beitrag ist dir wirklich sehr gut gelungen. Finde deine Art wie du schreibst auch toll 🙂
    Bezüglich deine Fotos muss ich dich echt mal fragen, welche Kamera du hier verwendet hast? Die Fotos sind wirklich traumhaft schön!
    Ich war auch bereits im Naturpark Gesäuse und ebenfalls auch in Admont. Fand es damals wunderschön.
    Liebe Grüße Sabrina

    1. Hallo Sabrina,
      schön zu hören, dass er dir so gut gefällt – und du meine Art zu schreiben magst. Ich liebe liebes Feedback. ❤

      Meine Kamara, ja das wurde ich schon öfter mal gefragt…
      Ich habe eine “stinknormale“ Digitalkamara, also eigentlich eine Mischung aus Smartphone und Kompaktkamera – die Samsung Galaxy Camera 2.
      Dafür brauch ich auch keine großen Fotografie-Kenntnisse, was gut ist, denn die hab ich (noch) nicht. 😉
      Irgendwann aber wird es male was größeres werden, daweil bin ich aber noch sehr zufrieden weil sie definitiv super Bilder macht. 🙂

      Liebe Grüße,
      Eva

Kommentare, Kommentare, Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s