Südsteiermark alles ausgebucht? Alternative – relaxen in Slowenien *Gastbeitrag*

Relaxen im Norden Sloweniens

Karin war mit ihrem Mann diesen Herbst in Nordslowenien unterwegs und war so begeistert davon, dass sie gleich beschlossen hat – darüber muss berichtet werden. Deshalb gibt’s auf Days Weekends & More nun auch den aller ersten Gastbeitrag! Ich freu mich riesig darüber, vielen Dank liebe Karin. 🙂

*GASTBEITRAG* von Karin:


Du willst einfach mal so richtig abschalten? Raus aus dem Alltagsstress? Dann hab ich für dich einen ganz besonderen Geheimtipp, nahe der südsteirischen Weinstraße, in Slowenien entdeckt.

Mein Mann und ich wollten kurzfristig ein gemeinsames Herbst-Wochenende – ganz nach dem Motto Buschenschank, Sturm und natürlich Kastanien – in der dafür bekannten Südsteiermark verbringen. Leider war aber zu diesem Zeitpunkt schon alles ausgebucht. Wie wir jetzt im Nachhinein wissen, muss man sich um die Buchung schon viel früher Gedanken machen.

Tipp: Also wenn es die Südsteiermark im Herbst zur Maronizeit sein soll, dann empfehle ich dir dringend dich früh genug um eine Unterkunft zu kümmern (bis zu einem Jahr vorher).

Wir wollten aber trotzdem nicht auf ein Wochenende verzichten. Was tun? Warum nicht Nordslowenien? Da wir mit den E-Bikes durch die Weinberge radeln wollten, dachten wir, dass das keine schlechte Alternative wäre. Los ging es. Wir suchten in der Nähe der Grenze eine Unterkunft und wurden auch sofort fündig. Zwei Tage spater ging es dann auch schon los.


Anreise

Mit dem Auto über die A2 bis nach Spielfeld. Von hier fährt man ca. noch 50 min  bis zu der von uns gebuchten Unterkunft.  Allein die Fahrt durch das slowenische Hinterland war wunderschön.

Irgendwann fuhren wir dann soweit durch die „Pampa“ dass wir dachten komplett falsch zu sein. Doch irgendwann das rettende Schild – zum „House Toplak“.

Slowenien vs. SüdsteiermarkSlowenien vs. Südsteiermark


Unterkunft

Mit gutem Gewissen können wird diese Unterkunft „House Toplak“ empfehlen, es hat uns hier sehr gut gefallen, die Gastgeber waren äußerst freundlich, hilfsbereit und absolut aufgeschlossen.

Unser Haus war rustikal eingerichtet, sehr sauber und auch für Selbstversorger voll ausgestattet. Besonders genossen wir die tolle Terrasse, die absolute Ruhe und die wunderbare Aussicht. Außerdem waren wir zu faul selbst ein Frühstück zuzubereiten und genossen bei den Vermietern ein äußerst gutes und reichhaltiges Frühstück.

Slowenien vs. SüdsteiermarkSlowenien vs. SüdsteiermarkSlowenien vs. Südsteiermark


Unser Wochenende

Bald nach der Ankunft war uns klar, hier wollten wir bleiben. Uns nicht in den Trubel – wie eigentlich vorgehabt – der Südsteirischen Weinstraße stürzen.

Nach einem sehr netten Empfang bei der Unterkunft zog es uns sofort in die umliegenden Wälder um für unser Abendessen zu sorgen. Wir wurden auch bald fündig und fanden ein paar wunderschöne Pilze die wir dann auch sofort zu einem leckeren Mahl verkochten.

Am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück schwangen wir uns auf unsere E-Bikes und fuhren einfach drauf los. Der Weg führte uns zur Kirche Sveti Duh von wo aus wir eine wunderbare Aussicht genießen konnten. Nach einer kurzen Pause radelten wir zum südlichsten Punkt der Steiermark, nur mit Mountainbikes oder zu Fuß möglich. Danach kamen wir auf unserer Tour noch am Weingut Moser vorbei, wo wir natürlich rasten und uns stärken mussten.

Slowenien vs. SüdsteiermarkSlowenien vs. SüdsteiermarkSlowenien vs. SüdsteiermarkSlowenien vs. Südsteiermark

Wieder zurück machten wir es uns auf unserer Terrasse gemütlich bei einer guten  Jause und relaxten mal so richtig. Das Wetter war ein Traum.

Am Abend veranstaltete unser Gastgeber ein gemütliches Kastanienbraten im Garten für alle seine Gäste. Es war ein lustiger, gemütlicher Abend. Wir saßen alle zusammen aßen, tranken und ratschten bis spät in die Nacht hinein.

Am nächsten Tag mussten wir schweren Herzens gleich nach dem Frühstück die Heimreise wieder antreten, da an diesem Tag die Nationalratswahlen anstanden und wir noch zur Wahl mussten.

Fazit: Wir kommen wieder, Entspanntes und gemütliches Wochenende. Wiederholungsbedarf.

Slowenien vs. Südsteiermark


Hat dir der Gastbeitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge Days Weekends & More auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Viel Spaß ❤

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

Kommentare, Kommentare, Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s