Sweetsunday Adventspecial – Weihnachtszeit = Waffelzeit

Schon wieder ist eine Woche vergangen und der 2. Adventsonntag ist da. Und wie letzte Woche im Beitrag Sweetsunday Adventspecial – genussvolle Bratapfel-Variationen angekündet gibt’s heute wieder eine meiner Lieblings Weihnachtsleckereien.

Was Adventsonntage für mich so besonders machen ist, dass ich mir am Abend mindestens 2-3 Stunden Zeit nehme um etwas Schmackhaftes zuzubereiten, mich gemeinsam mit meiner Familie, meinem Freund und meiner Katze an den Tisch zu setzen um einen schönen Abend zu verbringen. Ganz ohne Stress, ganz ohne Hektik aber dafür umso mehr Genuss und Gemütlichkeit.

Kerzen

Aber kommen wir jetzt zum wirklich wichtigen Teil dieses Eintrags, den Waffeln. Ich liebe sie nicht nur weil sie so unglaublich lecker sind und man sie auf unzählige verschiedene Arten zubereiten kann, sondern auch weil sie super schnell fertig sind.


Anleitung zum Nachmachen

Dauer

Zubereitung: 15 min
Anrichten: 5 min
Insgesamt ca. 20 min


Waffel


Zutaten

Waffelteig für ca. 10 Stück
(je nach Größe des Waffeleisens)

  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 200 ml Milch
  • 125g weiche Butter
  • 250 g Mehl

Zutaten


Zum Anrichten

  • frische Früchte nach Wahl (Bananen, Heidelbeeren, Erdbeeren,…)
  • Vanille- oder Schokoeis
  • 250ml Schlagobers
  • Ahornsirup/ Agavendicksaft oder Schokosauce
  • Nüsse, Mandeln, Kokosflocken etc.

Früchte

Tipp: Ich persönlich mag sie am liebsten mit gaaaanz viel frischen Obst, Vanilleeis, Ahornsirup und Schlagobers.


Rezept

1 . zu Beginn das Waffeleisen vorheizen

2 . Butter leicht erhitzen und gemeinsam mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren.

3 . Eier unter die cremige Butter-Zucker Mischung rühren

4 . Mehl, Packpulver und Zimt gut vermischen.

5 . die Mehl-Packpulver Mischung und die Milch abwechselnd unter die cremige Masse rühren.

6 . die Früchte schneiden & den Schlag aufschlagen

7 . das Waffeleisen mit etwas geschmolzener Butter bestreichen

8 . nun den Teig in die Mitte des Waffeleisens geben. (je nach Größe des Waffeleisens ca. 2-4 EL)

9 . Waffeln anrichten – ich stelle dazu am liebsten alle Zutaten auf den Tisch und jeder richtet sich seine Waffel so, wie sie ihm am besten schmeckt 🙂

Waffeln

Waffeln

Waffeln

Tipp: Mit einem richtig guten, selbstgemachten Früchte-Glühwein lassen sich die Waffeln richtig gut ergänzen!

Einfach Rotwein gemeinsam mit Gewürznelken, Zimtstangen, Glühweinfix, Früchten (Äpfel & Beeren) in einem Topf aufkochen.
In die Tassen füllen und je nach Wunsch mit Zucker, Rum und Zimt verfeinern. 🙂

Glühwein

Na? Lust auf eine Waffel bekommen? Ich hoffe doch! 🙂

Sonst noch was Süßes?



Wie magst du deine Waffeln am Liebsten? Vanillesauce, Ahornsirup oder doch Schokoladensauce? 🙂 Ich bin gespannt, ab in die Kommentare damit – du kannst mir auch jederzeit gerne ein E-Mail schreiben. 😉 Ich freu mich auf deine Nachricht: Kontakt

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann TEILE IHN!

Noch mehr Abenteuer & Genuss gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen, Freizeittipps & Schmankerl sammeln!

Viel Spaß ❤

Helena

Helena, 19 - ACHTUNG chaotisch! Hallo ich bin die jüngere aber größere Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Ich liebe es draußen zu sein, die Natur zu entdecken und ganz besonders liebe ich Tiere - deswegen studiere ich wohl auch Biologie. (: Außerdem bin ich wohl die "Kreative" von uns zwei, ich könnte stundenlang basteln, an kreativ-Projekten arbeiten, musizieren, dekorieren, backen und so weiter... Kurz und Knapp, alles was ich zum glücklich sein brauche ist: meine Katze & mein Hund, meine Familie, die Natur, kreative Freiheit, gutes Essen & mein ganz persönliches Chaos! :)

Ich freu mich über dein Kommentar!