Der Grazer Umland Weg (GUW) – Wanderprojekt mit Mama

Ich so:

Na Mama, was sagst du dazu, wenn wir gemeinsam unseren gesamten Bezirk „Graz-Umgebung“ einmal zu Fuß umrunden würden?

Mama so:

Na klar, ich bin dabei!

Ok, dann nichts wie los und zwar auf dem eher unbekannteren GUW – dem Grazer Umland Weg.


aaa (2)


Warum GUW?

Ganz einfach, aufgrund unserer Wohnsituation – denn der Weg liegt quasi vor unserer Haustüre. Deshalb benötigen wir weder eine Unterkunft noch lange Planung oder Anreise. Und können nach Belieben und ganz spontan jederzeit weitergehen.


Für wen ist der GUW geeignet?

Perfekt geeignet ist dieser Weg für Leute, die so wie wir, in Graz-Umgebung wohnen und ein kleines Wanderprojekt starten wollen – ohne lange An- und Abreise. Außerdem ist der GUW keinesfalls nur für geübte Wanderer, sondern auch für jeden Anfänger schaffbar. Vorausgesetzt man teilt ihn sich in mehrere kürzere Etappen ein (siehe Verkürzungs-Tipps unten im Punkt Etappenvorschläge).

Wer aber wirklich so richtig weitwandern möchte, mit Hüttennächtigungen, Höhenwegen in den Bergen, bizarren Gipfeln & Co, der ist hier mit dem gemütlichen GUW defintiv nicht an der richtigen Adresse. 😉

Grazer Umland Weg
Frühling in Frohnleiten

Unser Ziel?

Gleich zu Beginn sei gesagt – wir sind keine „typischen Hardcore-Weitwanderer“. Eher lieben wir es gemächlich zu genießen und dabei ausgiebig zu tratschen. Es geht uns mehr ums Draußensein, als darum einen Wettbewerb daraus zu machen, eine Wandernadel abzustauben oder irgendwem irgendwas zu beweisen.

Vor einiger Zeit setzten wir uns das Ziel, den Weg auf ein Jahr aufzuteilen, und dabei die verschiedensten Jahreszeiten zu genießen und zu entdecken.

So ganz nach dem Motto

Ein Jahr – Ein Weg

sind wir dann Ende Juni 2016 losgestartet.

OOOKEEYY – Nagut, mittlerweile sieht es doch mehr nach dem Motto

Zwei Frauen – Zwei Jahre – Ein Weg

aus, aber das macht doch gar nichts!

Grazer Umland Weg
Am Hochtrötsch

Wir haben nämlich unser Vorhaben den Weg zu gehen, trotzdem nicht aufgegeben, und arbeiten regelmäßig an der Vollendung. Wenn auch teilweise in relativ großen Abständen. 😉

Es geht uns viel mehr darum regelmäßige Mutter-Tochter-Zeit in der Natur zu verbringen, mit einem kleinen gemeinsamen Ziel vor Augen. Und als Draufgabe haben wir uns auch gleich noch viel besser kennengelernt und sind jetzt sowas wie richtige „Wander-Buddies“ geworden.

Ziel also definitiv jetzt schon erreicht! Danke Mama. 🙂

Grazer Umland Weg
Am Gamskogel – Bärenhöhle

Wie ist der Weg?

Mittlerweile fehlt uns nur noch ein kleines Stück um Graz-Umgebung tatsächlich zu Fuß umrundet zu haben. Wir sind trotzdem stolz auf uns, auch wenn so manch andere den GUW in nur 5 Tagen laufen. 😉

Der Weg selbst ist sehr abwechslungsreich, er führt mitten durch Ortschaften, hinauf auf kleine und größere Gipfel, über Stock und Stein, aber auch über Asphaltstraßen. Ja, über Straßen – im Süden – dieser Teil ist wohl eher etwas langweilig, und in meinen Augen nicht besonders schön – aber er gehört eben auch dazu. Obwohl man trotzdem sagen muss, dass es selbst auf diesem Teil der Weitwanderung kleine Abschnitte durch den Wald gibt, die uns sogar ein bisschen überrascht haben. (kurz vor Lannach zum Beispiel)

GUW Dietersdorf
Kurz vor Dietersdorf im Süden – Immer der Straße entlang
GUW Lannach
Durch den Wald – Nahe Lannach

So nah und doch so unbekannt diese Erkenntnis begleitet uns den gesamten GUW. Wir sind froh unseren Bezirk durch dieses Projekt so viel besser kennen lernen zu können. 🙂


Vorbereitungen & Tipps

Richtung

Den Weg kann man prinzipiell im und gegen den Uhrzeigersinn begehen, ausgenommen von dem Stück, der durch das Freihlichtmuseum Stübing führt. Hier kann man nur gegen den Uhrzeigersinn durch. Übrigens ist der GUW der einzige Weitwanderweg der durch ein Museum führt – interessant oder?

Tipp: Solltest du aber dennoch den Weg im Uhrzeigersinn gehen wollen, kannst du die Alternative über den Pfaffenkogel nehmen (so wie wir), statt durch das „Tal der Geschichte“ zu wandern. Der Weg über den Hügel ist nebenbei bemerkt wirklich toll und man kann noch zusätzliche 250 Höhenmeter sammeln. 😉


Den Weg finden

Wenn du beschließt den GUW anzupacken, dann solltest du dir gutes und zuverlässiges Kartenmaterial besorgen, denn die Beschilderung am Weg lässt sehr zu wünschen übrig und ist teilweise gar nicht vorhanden.

Tipp: Lade dir also unbedingt ein App herunter, welches dir erlaubt die Karte der Tour offline zu speichern. Meine Empfehlung ist sicherlich das Bergfex Touren App, mit dem hab ich immer den richtigen Weg gefunden – auch ohne Beschilderung am Weg.

Grazer Umland Weg
Zwischen Schirning & Rein

Anreise & Abreise

Für eine optimale Planung kümmere dich schon im Voraus um Abholservice & Co. Oder informiere dich über den öffentlichen Verkehr entlang des Weges.

Tipp: In den meisten Ortschaften im Süden, Westen und Norden gibt es sogar einen eigenen Bahnhof (Lannach, Wildon, Werndorf, Söding-Mooskirchen, Laßnitzhöhe, Judendorf, Stübing, Peggau-Deutschfeistritz, Frohnleiten). Im östlichen Teil gibt es so gut wie überall Busse. Die Verkehrsanbindungen entlang des Weges sind wirklich gut.


Sonstige Tipps

Tipp: Solltest du übernachten wollen, empfehle ich, dich früh genug darüber zu informieren und zu reservieren. Prinzipiell gibt es genügend Möglichkeiten in den Orten entlang des GUWs unterzukommen.

Top Tipp: Wer kein Problem damit hat auch mal einen Teil des Wegs mit dem Bike oder vielleicht laufend zu erkunden, der sollte dies zum Beispiel von Wildon bis Lannach oder Berndorf auch machen!

Tipp: Oder man nimmt sich diesen asphaltlastigen Teil (so wie wir) im Winter vor. Dann ist es sicherlich nicht zu heiß und man muss auch im Winter hier kaum durch den Gatsch marschieren. Und wenn es vielleicht auch noch schneit, wird man sowieso für den nicht all zu schönen Weg entschädigt. 😉

Achtung: Sonstige wichtig Infos zu Planung & Co findest du in meinem Blogpost  Stressfrei (Weit)wandern – Was solltest du beachten?

Grazer Umland Weg
Kuh am GUW

Nachwandern

Route

Der Weg führt einmal um den Bezirk Graz-Umgebung. Vom nördlichen Frohnleiten bis zum südlichen Wildon. Vom östlichen Nestelbach bis zum westlichen St. Bartholomä.

Hier findest du den passenden Link zu Bergfex, dort kannst du dir die Karte ganz genau anschauen und eventuell deine eigenen Etappen zusammenstellen.

GUW Strecke


Daten zur gesamten Tour

Je länger der Weg, desto mehr weichen diese Zahlen je nach benutztem Tracking-App, Pausen und eventuellen unabsichtlichen Umwegen von den offiziellen Angaben ab. Hier die ganz groben Daten:

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Gehzeit: ca. 60 Stunden
  • Länge: ca. 200 km
  • Höhenmeter: ca. 6000 m
  • Höchster Punkt: 1443 m (Schöckl)

Etappenvorschläge

Folgend möchte ich meine Empfehlung für 10 leicht schaffbare Etappen für den guten Durchschnittswanderer sowie auch Verkürzungs-Tipp für ganz blutige Anfänger vorstellen.

Die genauen Höhenmeter und Kilometerangaben von meinem Tracking verrate ich dir in meinen Blogposts zu den einzelnen Etappen. Hier nur ein ungefährer Richtwert für deine Planung:

  • Höhenmeter-A = bis 300 m
  • Höhenmeter-B = 300 bis 700 m
  • Höhenmeter-C = ab 700 m

Judendorf – St. Bartholomä

  • Startpunkt: Judendorf (Zug & Bus)
  • Ziel: St. Bartholomä (Bus)
  • Höhenmeter: B
  • Kilometer: ca. 13 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp wäre hier St. Oswald (Bus). (Ist aber sicherlich auch ohne Verkürzung leicht schaffbar.)

aaa (5)
Teilweise auch mit Begleitung unterwegs

St. Bartholomä – Lannach

  • Startpunkt: St. Bartholomä (Bus)
  • Ziel: Lannach (Zug & Bus)
  • Höhenmeter: A
  • Kilometer: ca. 20 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp wäre hier Söding (Zug & Bus).

Mehr dazu? Hier findest du meinen Bericht und alle Infos zu dieser Etappe: Wandern am Grazer Umland Weg: Sankt Bartholomä – Lannach

Grazer Umland Weg
Durch die Gemeinde Österreich

Lannach – Wildon

  • Startpunkt: Lannach (Zug & Bus)
  • Ziel: Wildon (Zug)
  • Höhenmeter: A
  • Kilometer: ca. 22 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp wäre hier Dietersdorf (Bus). (Obwohl durch die wenigen Höhenmeter ist diese Strecke locker an einem Tag zu schaffen.)

Unterwegs am GUW - Am südlichen Teil ist Wald selten
Bei Lannach

Wildon – Fernitz

  • Startpunkt: Wildon (Zug & Bus)
  • Ziel: Fernitz (Bus)
  • Höhenmeter: A
  • Kilometer: ca. 17 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp wäre hier Allerheiligen bei Wildon (Bus) oder St. Ulrich am Waasen (Bus). (Ist aber sicherlich auch ohne Verkürzung leicht schaffbar.)


Fernitz – Laßnitzhöhe

  • Startpunkt: Fernitz (Bus)
  • Ziel: Laßnitzhöhe (Zug & Bus)
  • Höhenmeter: A
  • Kilometer: ca. 23 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp vor dem Hühnerberg (Bus) oder in Vasoldsberg (kleiner Umweg, Bus).


Laßnitzhöhe – Schöckl

  • Startpunkt: Laßnitzhöhe (Zug, Bus)
  • Ziel: Schöckl Talstation (Bus)
  • Höhenmeter: B
  • Kilometer: ca. 21 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp wäre hier zum Beispiel Eggersdorf (Bus).


Schöckl – Semriach

  • Startpunkt: Schöckl Talstation (Bus)
  • Ziel: Semriach (Bus)
  • Höhenmeter: C
  • Kilometer: ca. 12 km

Verkürzungs-Tipp: Nicht empfohlen. Entweder nur zum Schöckl aufsteigen und dort eventuell nächtigen oder beim Sandwirt Kesselfall abbrechen. (hier gibt es aber keine mir bekannte öffentliche Verkehrsanbindung).

Grazer Umland Weg
Kesselfall Klamm

Semriach – Frohnleiten

  • Startpunkt: Semriach (Bus)
  • Ziel: Frohnleiten (Zug, Bus)
  • Höhenmeter: C
  • Kilometer: ca. 15 km

Verkürzungs-Tipp: Keine Verkürzung empfohlen (eventuell durch Abholung in Schönegg möglich)

Grazer Umland Weg
Bei Schönegg

Frohnleiten – Stübing

  • Start: Frohnleiten (Zug, Bus)
  • Ziel: Stübing (Zug, Bus)
  • Höhenmeter: C
  • Kilometer: ca. 23 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp in Deutschfeistritz (Bus) möglich. (Für Genusswanderer sehr empfohlen aufgrund der Länge & Höhenmeter)

Grazer Umland Weg
Bei Adriach

Stübing – Judendorf

  • Start: Stübing (Zug, Bus)
  • Ziel: Judendorf (Zug, Bus)
  • Höhenmeter: über den Pfaffenkogel C (sonst A)
  • Kilometer: ca. 20 km

Verkürzungs-Tipp: Man kann diese Etappe auch auf zwei kürzere Strecken aufteilen. Zwischenstopp in Eisbach-Rein (Bus) möglich.

Grazer Umland Weg
Am Pfaffenkogel

Natürlich ist es auch möglich den ganzen Weg in zum Beispiel 5 Etappen zu gehen, wenn man sich jeweils den ganzen Tag dafür vornimmt und man konditionell sehr gut drauf ist. Über den GUW in nur 5 Etappen berichtet Gert sehr ausführlich auf seinem Blog gipfelrast.at.

PS: Meine Beiträge mit ganz genauen Beschreibungen und vielen tollen Fotos zu den einzelnen Etappen in allen Jahreszeiten folgen schon ganz, ganz bald – versprochen! Wenn wir den Weg ganz beendet haben, folgt natürlich auch ein Update für dich – hier in diesem Blogpost. 🙂



Was war denn dein erstes abgeschlossenes „Wanderprojekt“? Warst auch du schon mal am GUW unterwegs? Was war dein Highlight? Ich bin gespannt, auf dein Kommentar!! Du kannst mir natürlich auch jederzeit gerne ein E-Mail schreiben. Ich freu mich auf deine Nachricht: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen, Freizeittipps & Wandertouren sammeln!

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

3 thoughts on “Der Grazer Umland Weg (GUW) – Wanderprojekt mit Mama

Ich freu mich über dein Kommentar!