Frischer Fisch – mit Avocado, Kaki, Rotkrautsalat & Trüffelnudeln

Du kennst das bestimmt auch: Du bist in der Arbeit, Uni, Schule oder sitzt nur zu Hause herum. Plötzlich überkommt dich ein unglaublicher Heißhunger. Aber nicht irgendein Heißhunger sondern ein Heißhunger auf genau eine bestimmte Sache. Du kannst an Nichts anderes denken und du musst es haben, nicht irgendwann, nicht morgen, sondern auf jeden Fall noch HEUTE!


Lust auf Lachs

Genau so ist es mir vor kurzem im Büro gegangen. Ich habe nach einem passenden Lokal für ein Geschäftsessen gesucht und bin dabei auf ein asiatisches Restaurant gestoßen. Ein Bild von einem wunderschönen, nur kurz angebratenem Stück Lachs ist mir direkt ins Auge gesprungen und das war der Moment in dem ich, als Sushi-Lover, schwach wurde. Ich wusste, ich würde heute nicht schlafen gehen bevor ich nicht mindestens ein Stück halbrohen Lachs zwischen die Zähne bekommen habe. 😉

Also – 17:00 Uhr – rein ins Auto – meeega Hunger – schnell zum Interspar – hoffentlich gibt’s heute frischen Fisch – JAA! Frischer Fisch – Lachs & Thunfisch – uhhh teuer – egal – eeeewige Schlange an der Kassa – endlich – dein Wechselgeld – zum Auto – nach Hause – ab ans Kochen!!!


Los geht’s!

Mein einziger Anhaltspunkt war also der Lachs & der Thunfisch den ich nur ganz kurz anbraten wollte. Genau so, dass man es fast noch Sashimi nennen könnte. Also fing ich an zu experimentieren – Salat! Avocado! Kaki! Los geht’s!

20180108_190818.jpg

20180108_190919.jpg


Dauer

Zubereitung:  45 Minuten

Anrichten: 5 Minuten


Zutaten für 4 Portionen

Grundzutaten:

  • 1 Avocado
  • 1 Kaki
  • 1/2 Zitrone
  • 30 dag Rotkrautsalat (roh)
  • eine Hand voll Walnüsse
  • frisches Lachs- & Thunfischfilet
  • (wenn als Hauptspeise evtl. (Trüffel)Nudeln)

Sonstige Kleinigkeiten:

  • gehackte Kürbiskerne
  • Sesam
  • Öl nach Geschmack (ich habe Manderinenöl & Dattelbalsam verwendet)
  • Sojasauce

20180108_175106.jpg


Zubereitung

1 . Den Salat zubereiten

Die Walnüsse zerkleinern und unter den Rotkrautsalat mischen. Dann den Salat abmachen. Ich finde roher Rotkrautsalat schmeckt fruchtig am besten, deswegen habe ich mich für eine Mischung aus Mandarinenöl, Dattelbalsam und Heidelbeeressig entschieden. Wenn alles gut verrührt ist kann der Salat auf die Seite gestellt werden.

Tipp: Mach etwas mehr von dem Dressing mit dem du deinen Salat abmachst und stell es inzwischen auf die Seite, du brauchst es später für den Fisch.

20180108_175534.jpg

2 . Die Avocado & die Kaki aufschneiden…

…und mit etwas Zitronensaft bestreichen. (damit sich die Avocado nicht verfärbt, das Auge isst ja bekanntlich mit)

3 . Den Fisch zubereiten

Im Idealfall kaufst du den Fisch schon ohne Haut. Frag an der Fischtheke einfach nach, ob dir der/die VerkäuferIn den Fisch abhäuten kann. Dann ersparst du es dir zu Hause und kannst gleich loslegen.
Ich habe von beiden Filets ein kleines bisschen weggeschnitten – am Schluss wird damit nämlich garniert. Dann den Fisch kurz im restlichen Salatdressing einlegen und in den gehackten Kürbiskernen und dem Sesam drehen.

20180108_183342.jpg

4 . Lachs und Nudeln zubereiten

Nachdem wir alle großen Hunger hatten habe ich dazu noch Nudeln gemacht. Ich habe Trüffelnudeln verwendet, für meinen Freund habe ich Ebly gekocht, denn er kann Trüffel nicht ausstehen.
Jetzt werden also die Nudeln gekocht und während dessen kannst du schon den Lachs anbraten.
Hier ist wieder dein persönlicher Geschmack gefragt – ich mag’s am liebsten fast ganz roh, du kannst den Fisch, wenn es dir lieber ist, natürlich auch gerne ganz durchbraten.

Tipp: Wenn du den Fisch so wie auf dem Foto möchtest musst du ihn wirklich nur bis zu 30 Sekunden pro Seite braten.

20180108_183420.jpg

20180108_190215.jpg

5. Anrichten

Ich zeig euch einfach mal ein paar Bilder wie ich das ganze angerichtet hab. 🙂

Krautsalat

20180108_1848221979616197.jpg

20180108_185620.jpg

20180108_190849.jpg

Hier die Ebly-Version. Am Titelbild siehst du die Nudel-Version. 😉



Na, bist du auch ein Fan davon einfach ein wenig in der Küche zu experimentieren? Oder hältst du dich lieber strickt an vorgegebene Rezepte? Verrate es mir doch in den Kommentaren, ich freu mich schon drauf! Oder schick mir auch gerne jederzeit ein E-Mail: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Genuss gefällig? Na dann folge uns auch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen, Freizeittipps & Schmankerl sammeln!

Helena

Helena, 19 - ACHTUNG chaotisch! Hallo ich bin die jüngere aber größere Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Ich liebe es draußen zu sein, die Natur zu entdecken und ganz besonders liebe ich Tiere - deswegen studiere ich wohl auch Biologie. (: Außerdem bin ich wohl die "Kreative" von uns zwei, ich könnte stundenlang basteln, an kreativ-Projekten arbeiten, musizieren, dekorieren, backen und so weiter... Kurz und Knapp, alles was ich zum glücklich sein brauche ist: meine Katze & mein Hund, meine Familie, die Natur, kreative Freiheit, gutes Essen & mein ganz persönliches Chaos! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere