Wanderung in Eggenberg: Rund um den Gaisberg

Heuer sind wir, bis jetzt zumindest, im Großraum Graz eindeutig nicht mit Schnee gesegnet. Aber auch eine schneelose „Allwetterwanderung“ vor der Haustüre kann im Winter super entspannend sein. Deshalb gibt’s einen weiteren Wandertipp in Graz von mir – diesmal eine Wanderung in Eggenberg.


Blick über Graz & zum Schlossberg
Blick über Graz & zum Schlossberg

Anreise & Parken

Mit den Öffis

Die Anreise ist innerhalb von Graz mit den Öffis immer ein bisschen angenehmer als mit dem Auto. Zum Ausgangspunkt dieser Tour – die Straßenbahnhaltestelle „Alt-Eggenberg“ – kommst du ganz einfach mit der Straßenbahn Linie 1.


Mit dem Auto

Wenn man mit dem Auto in die Stadt fährt, gibt es immer dieses nervige Parkplatz-Problem – wer kennt es nicht? Am stressfreisten kannst du in diesem Fall zwischen Askö-Halle und Schloss Eggenberg – in der Schloßstraße – parken. Es gibt genügend große Parkplätze und man muss nur ca. 5 Minuten zum Ausgangspunkt marschieren. Nämlich vor zu den Straßenbahnschienen zur Georgigasse und dann nach links zum Ausgangspunkt bis zur Haltestelle „Alt-Eggenberg„.


Rund um den Gaisberg

Nachdem wir die Haltestelle „Alt-Eggenberg“ erreicht haben, entscheiden wir uns dafür die Runde in die „verkehrte Richtung“ zu gehen. Wir gehen also mit dem Uhrzeigersinn. Gleich mal links die Straße entlang, bis uns rechterhand ein Schotterweg den Hügel hinaufführt.

Ein paar Meter hinauf gestiegen, machen wir eine kleine Fotopause. Wie schön doch das Schloss Eggenberg von seiner Hinterseite aussieht! Dieser Anblick gefällt mir wirklich richtig gut. 😉

Und schon geht’s weiter, immer linkshaltend auf der Ostseite den Hügel entlang. Ich bin immer wieder überrascht, was es nicht alles zu sehen und zu entdecken gibt, und das ganz ohne weite Anreise.

Blick aufs Schloss EggenbergRund um den Gaisberg, Graz

Der Ausblick hier entlang des Weges ist übrigens hervorragend! Als ich damals das Bild unter diesem Text auf Instagram gestellt habe, bekam ich wirklich richtig viele Anfragen wo das Bild denn aufgenommen wurde. So – nun wisst ihr es! 😉

Auf diesem Weg bleiben wir erstmal, bis wir dann nach einiger Zeit rechts hinauf abbiegen um über die Straße zum Gaisbergsattel zu gelangen.

Ausblick über GrazAusblick über Graz & SchlossbergRund um den Gaisberg, GrazGaisbergsattel Graz

Am Sattel angelangt, sieht man schon von weiten einige Autos, die verraten, dass es sich hier wohl um einen beliebten „Wanderausgangspunkt“ handelt. Gleich kommt uns der Gedanke: ach siehst du, hier hätten wir auch parken können.

Man kann von hier aus den Wanderwegen in sämtliche Richtungen folgen. Wer Lust und Laune hat, dem empfehle ich hier einen kurzen Abstecher zum Thalersee zu machen. Der Weg dorthin ist nicht all zu weit und die Atmosphäre am See ist wirklich toll für ein gemütliches Picknick!

Wir haben dieses Mal leider nicht so viel Zeit um diesen kleinen „Umweg“ zu gehen, dafür machen wir es uns direkt am Sattel auf der Bank gemütlich und stärken und mit einem saftigen Apfel. Dann geht’s aber auch schon weiter, immer der Straße entlang, vorbei an ein paar super süßen Schafen.

Rund um den Gaisberg, GrazRund um den Gaisberg AusblickRund um den Gaisberg AusblickRund um den Gaisberg Schafe

Ohh Mann, sind die lieb!! <3

Der Rückweg führt uns nun in den Wald hinein, wo wir uns wieder mal nicht für den „originalen“ Weg entscheiden, sondern für die etwas flachere Variante, die uns wieder an der Hinterseite des Schlosses aus dem Wald hinaus führt. Ich hab nämlich öfters mal mit Knieschmerzen zu kämpfen, wenn es steiler bergab geht und vermeide das gerne, indem ich den flachen „Umweg“ gehe.

Außerdem haben wir so noch ein zweites Mal die Gelegenheit ein kleines Fotoshooting hinter dem Schloss zu machen und dann geht’s auch schon wieder am bereits bekannten Weg zurück zum Auto. Wir beschließen, im Frühling dann wieder mal das Schloss Eggenberg selbst und seinen schönen Park zu erkunden! 🙂

Ausblick auf Schloss Eggenberg


Nachwandern

Route

Vom Parkplatz beim Schloss Eggenberg geht’s erstmal vor zu den Straßenbahnschienen und dann nach links bis zur Kreuzung. Hier befindet sich der „Startpunkt“, die Straßenbahnhaltestelle „Alt-Eggenberg“. (siehe auch Anreise & Parken)

Die Route im Uhrzeigersinn: An der Kreuzung wieder links einbiegen bis rechts ein breiter Weg hinauf in Richtung Wald führt. Diesem ein Stückchen folgen, immer linkshaltend. Hinunterschauen nicht vergessen – toller Blick über das Schloss. Der Weg geht ganz leicht bergauf bis man an eine Straße gelangt, die dann rechts hinauf zum Gaisbergsattel führt.

Nun auf der, fast gar nicht befahrenen, Straße bleiben und vorbei an ein paar Schafen der Kurve hinauf folgen. Immer geradeaus gehen bis man vor einer Kurve an eine Kreuzung mit Wanderwegen (nicht mit Straße) kommt, hier links einbiegen und dann gleich rechts halten. Den Wanderweg nach unten gehen und dann entweder links auf den Weg Nr. 5 (siehe Karte) abbiegen und diesem bis zum Ausgangspunkt folgen. Oder rechts/geradeaus halten und den breiten Weg runter gehen, bis man wieder auf den vom Hinweg bekannten Weg hinter dem Schloss trifft.

Rund um den Gaisberg Tracking


Daten zur Tour

  • Schwierigkeitsgrad: leicht – mittel
  • Gehzeit: ca. 1 1/2 Stunden
  • Länge: 6,8 km
  • Höhenmeter: 363 m
  • Höchster Punkt: 668 m
  • Ausgangspunkt:
    • Straßenbahn Haltestelle „Alt-Eggenberg“ oder Parkplatz vorm Schloss Eggenberg (siehe auch oben Anreise & Parken)
  • Einkehrmöglichkeiten:
    • Keine

Unter folgendem Link findest du die Tour auch auf Bergfex – mit dem Touren App fürs Handy kannst du sie dann auch offline herunterladen: Wanderung Gaisberg. Wenn du sie mit meiner Route vergleichst, wirst du merken, das ich die Runde erstes in die andere Richtung gegangen bin. Und zweitens, meinen Rückweg etwas anders (nicht so steil) gestaltet hab.

Aber hey, der Phantasie sind natürlich auch beim Spazierengehen keine Grenzen gesetzt. 😉


Tipps

Tipp1: Falls möglich, ist die Anreise mit den Öffis die gemütlichere Variante, dann man erspart sich die nervige Parkplatzsuche und das Hingehen zum Startpunkt. Außerdem ist es umweltfreundlicher.

Tipp2: Wer Zeit und Lust hat, der kann diese Tour, wie schon oben erwähnt, super gut erweitern. Zum Beispiel mit einem Abstecher vom Gaisbergsattel zum Thalersee. Über den Thalersee hab ich übrigens schon hier ein bisschen geschrieben: Tagesausflug nach Thal – auf den Spuren von Arnold Schwarzenegger.

Tipp3: Vergiss nicht eine Trinkflasche und einen kleinen Snack einzupacken – mann weiß ja nie. 😉

Tipp4: Ein weiterer wandernswerter Tipp für Graz: Wanderung in Mariatrost: Rettenbachklamm – Platte – Hauenstein. Übrigens auch mit der Straßenbahnlinie 1 zu erreichen.



Das ist übrigens mein einziger Beitrag mit ausschließlich Handyfotos – ist trotzdem ok, oder? Hast du noch mehr tolle Wandervorschläge in Eggenberg? Bin schon gespannt auf dein Kommentar! Ich freu mich aber natürlich auch riesig über ein E-Mail von dir in meinem Posteingang: Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

Ich freu mich über dein Kommentar!