Aktivurlaub rund um Oberwiesenthal – Erzgebirge, Dresden, Elbsandsteingebirge, Karlsbad & Mehr

EBHC – wem sagt diese Abkürzung was? Sie steht für European Bowhunter Championships. Und genau diese fanden letzte Woche in Oberwiesenthal in Deutschland statt. Und ratet mal wer auch diesmal wieder seinen Herrn Papa zu den Meisterschaften begleitet hat? Na ich und Mama natürlich. 🙂 Während er tagelang auf den verschiedensten 3D Parcours unterwegs war, haben wir die Umgebung ein bisschen genauer unter die Lupe genommen und einen spannenden Aktivurlaub in Oberwiesenthal verbracht. Was wir dort in Sachsen & Böhmen so alles erlebt haben, fasse ich in diesem Beitrag für dich zusammen.


Sommerurlaub Oberwiesenthal


Tag 1 | Anreise & Beine vertreten

Anreise nach Oberwiesenthal

Von Graz aus geht’s für uns über die Grenze bei Passau nach Deutschland und dann über Regensburg weiter bis wir bei Waldsassen über die Grenze nach Tschechien fahren. Hier erstmal bis Karlsbad auf der Landstraße, um uns die vignettengebühr zu sparen und dann fahren wir auch schon bei Boží Dar wieder über die Grenze und sind bereits an unserem Ziel – Oberwiesenthal – angelangt. Die Fahrt dauerte mit Pausen ungefähr 7 Stunden.

Bei der Anreise muss man bedenken, wenn man so wie wir über Tschechien fährt, dass ein Teilstück dieser tschechischen Autobahn vignettenpflichtig ist. Genauere Infos über Autofahren, Maut & Co in Tschechien findest du hier OEMTC.AT.

Eric-Fenzel-Tour

Nichts ist besser als sich nach einer langen Autofahrt ein bisschen die Beine zu vertreten. Zuerst spazieren wir von unserem Appartement aus 5 Minuten zur Seilbahnstation im Kurort, wo wir gleich ein großes Schild mit Beschreibungen der verschiedensten Wanderwege vorfinden. Wir beschließen gleich jetzt noch die kürzeste dieser Touren zu gehen – die Eric-Fenzel-Tour. Sie ist durchgehend mit einer „1“ auf rotem Hintergrund markiert.

Wege Oberwiesenthal

Sommerurlaub in Oberwiesenthal

Sommerurlaub in Oberwiesenthal


Tag 2 | Morgenlauf & E-Bike Erkundungs-Tour

Morgenlauf in Oberwiesenthal

Als kurze morgendliche Laufrunde hab ich gleich mal die Eric-Fenzel-Tour von gestern ausgewählt. Kurz und knackig und ein paar saftige Höhenmeter. Genau das Richtige um den Aktivurlaub mit ganz viel Energie zu starten.

Allerdings laufe ich die Strecke in die entgegengesetzte Richtung, um alle Höhenmeter gleich am Anfang zu machen und dann immer ganz gemütlich leicht bergab laufen zu können. 😉

Eric Fenzel Tour Oberwiesenthal


Erkundungstour mit dem E-Bike

Die beiden E-Mountainbikes meiner Eltern haben wir natürlich auch mit im Gepäck. Deshalb steht heute auch gleich mal eine kleine Erkundungstour der näheren Umgebung am Programm. Zuerst geht es gleich mal über die Grenze nach Tschechien – genauer gesagt nach Boží Dar (Gottesgab). Dort halten wir gleich mal Ausschau nach dem Lehrpfad im Hochmoor, den wir für den nächsten Tag geplant haben. Perfekt – Startpunkt gefunden.

Dann fahren wir weiter direkt von der tschechischen Grenze auf den Fichtelberg (1215m), den höchsten Berg in Sachsen, wo wir gleich eine richtig coole Abfahrt zurück zum Kurort Oberwiesenthal entdecken und sofort drauf los düsen. Ach ja und einen Aussichtspunkt, den Amtsfelsen (siehe Titelbild), haben wir auch noch am vorbeifahren mitgenommen. 😉

E-Bike Tour von Oberwiesenthal nach Bozi Dar

E-Bike Tour Fichtelberg

E-Bike Tour Fichtelberg


Tag 3 | Gottesgaber Hochmoor & Plattenberg

Lehrpfad Gottesgaber Hochmoor (Božídarské rašeliniště)

Gestern haben wir ja schon den Startpunkt des Lehrpfades entdeckt – und nicht nur das, wir haben natürlich auch gleich die Parkplatzsituation vor Ort erkundet. Also fällt es uns heute nicht schwer sofort einen passenden Abstellplatz (direkt im Ort) für das Auto zu finden und los zu legen.

Wow, was für ein toller Holzpfad über das Moor – mit richtig interessanten Infotafeln, welche uns die Flora und Fauna des Naturparks näher bringen. Ich kann mich hier beim Fotografieren kaum zurück halten – die Blumen, der Holzsteg – ein Traum! Nach einer guten Stunde und 3,5 Kilometern sind wir auch schon wieder fertig mit diesem herrlichen kleinen Rundweg.

Hochmoor Gottesgab

Hochmoor Gottesgab


Plattenberg (Blatensky vrch) & Wolfspinge (Vlcí Jáma)

Weiter geht’s nun ganz spontan mit einem weiteren kurzem Spaziergang in Tschechien. Dafür fahren wir weiter nach Platten (Horní Blatná) wo wir einen kleinen Abstecher auf den Plattenberg machen wollen. Wir parken unser Auto wieder direkt im Ort neben der Kirche und auf geht’s!

Auf unserem Weg nach oben wollen wir uns nämlich die Wolfspinge ansehen. Das ist ein eingestürzter Stollen aus der Zeit des Bergbaus hier, und mittlerweile gemeinsam mit der Eispinge ein Naturdenkmal. Für den ungefähr 5 km langen Rundweg brauchen wir ca. eine Stunde, dann fahren wir wieder zurück zu unserem Appartement in Oberwiesenthal.

Wolfspinge Platten

Wolfspinge Platten


Tag 4 | Dresden Sightseeing & Pirna

Ab nach Dresden

Ganz spontan haben Mama und ich gestern ein Zimmer gebucht um auch zwei Tage lang Dresden und den Nationalpark Sächsische Schweiz ein bisschen kennen zu lernen. Schlafen werden wir ungefähr in der Mitte der beiden Attraktionen – in Pirna. Dort stellen wir auch gleich mal unser Auto ab und machen uns auf den Weg in die Stadt.

Mit dem Zug sind wir in ca. 20 Minuten mitten in Dresden und erkunden nun zu Fuß die Altstadt, sowie die innere und äußere Neustadt. Ganz gemütlich und fern ab von jeglichem Stress spazieren wir dahin und lassen es uns mit ein paar leckeren Snacks gut gehen. Dresden hat sich übrigens für 2025 für den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ beworben – ob das ein Mitgrund für die unzähligen Baustellen in der gesamten Altstadt ist? Ich kann nur sagen: Was für eine tolle Stadt! Ich habe mich sofort verliebt in dieses einmalige Flair hier und wünsche Dresden alles gute für 2025. 🙂

Dresden Sightseeing

Dresden Sightseeing

Dresden Sightseeing

Dresden Sightseeing


Sonnenuntergangs-Spaziergang durch Pirna

Nach einem ereignisreichen Tag wieder im Hotelzimmer in Prina angekommen, kann ich es einfach nicht lassen und muss auch diese kleine Stadt noch schnell erkunden. Menschenleer, mega schnuckelig und unglaublich sympathisch begeistert mich auch diese Altstadt. Mit einem tollen Blick über die Stadtkirche St. Marien und einem epischen Sonnenuntergang am Ufer der Elbe verabschiede ich diesen tollen Tag – gute Nacht!

Sonnenuntergang in Prina

Sonnenuntergang in Prina


Tag 5 | NP Sächsische Schweiz

Bastei & Felsenburg Neurathen

Heute fahren wir schon ganz früh los zur Bastei. Da wollte ich immer schon mal hin und umso mehr freue ich mich jetzt auch drauf!

Als wir um ca. 07:45 dort am Parkplatz ankommen, ist dieser quasi menschen- & autoleer. Wir sind, gemeinsam mit einem älteren Pärchen, die einzigen Besucher die am Mittwoch Morgen so früh aus den Federn sind um hier in Ruhe alles Besichtigen zu können. 😉

Nachdem wir uns die Bastei inklusive Felsenburg Neurathen angeschaut haben hängen wir noch eine saftige Rundwanderung dran um auch das Gebiet rundherum – Amselsee, Schwedenlöcher & Co – zu erkunden. Nach ungefähr 3 Stunden sind wir wieder bei unserem Auto angelangt – nun ist der Parkplatz bereits voll.

Na, der frühe Vogel fängt halt den Wurm, nicht?

Nationalpark Sächsische Schweiz

Nationalpark Sächsische Schweiz

Nationalpark Sächsische Schweiz

Nationalpark Sächsische Schweiz


Felsentor Kuhstall

Jetzt bleibt noch genügend Zeit um auch den anderen Teil des Nationalparks zu erkunden. Wir fahren nun über Bad Schandau zu unserem nächsten Abenteuer. Dort parken wir das Auto auf einem der Parkplätze entlang der Kirnitzschtalstraße und machen noch einen kleinen Spaziergang zum Felsentor „Kuhstall“. Natürlich mit einem Abstecher über die Himmelsleiter bevor wir uns dann leckere Pfannkuchen mit Apfelmus gönnen.

Felsentor Kuhstall NP Sächsische Schweiz

Felsentor Kuhstall NP Sächsische Schweiz Pfannkuchen


Tag 6 | E-Bike Kombi-Tour

Heute starten wir wieder mit unseren E-Bikes los und wollen diesmal zwei Touren miteinander Kombinieren. Jede der Touren hat eine Länge von durchschnittlich 23 Kilometern und unsere Kombi wird nicht ganz 40 km ausmachen.

Sylke-Otto-Tour

Zuerst folgen wir der Sylke-Otto-Tour im Uhrzeigersinn, welche auch auf der großen Tafel, die wir am ersten Tag gesehen haben beschreiben war. Hinauf geht’s auf den Klínovec (1244m), den höchsten Berg des Erzgebirges. Er befindet sich auf der tschechischen Seite.

Mit dem Mountain(E)bike und einer kleinen Portion Mut ist dann auch die holprigere Abfahrt nach Boží Dar kein Problem für uns. Obwohl Mama wohl an ein paar Stellen beschließt das Rad kurz zu schieben. Sicherheit geht eben vor!

Sylke-Otto-Tour mit dem E-Bike

Sylke-Otto-Tour mit dem E-Bike

Sylke-Otto-Tour mit dem E-Bike


Jens-Weißflog-Tour

Ab Boží Dar folgen wir nun den Schildern der Jens-Weißflog-Tour durch den Naturpark Božídarské rašeliniště bis zum Stausee Myslivny. Dort kehrt die Tour wieder in Richtung Deutschland. Beim Ort Tellerhäuser queren wir wieder die Grenze und fahren entlang des Fichtelberg wieder zurück zu unserem Startpunkt in Oberwiesenthal. Einen Teil dieser Strecke kennen wir bereits von der Tour die wir am zweiten Tag gemacht haben.

Insgesamt waren wir ungefähr 5 Stunden unterwegs – haben aber riiiichtig viele Pausen gemacht um uns umzuschauen und auch um zu fotografieren. Die reine Fahrtzeit war laut Tracking 3 Stunden 12 Minuten. Diese Zeit ist ohne weiteres auch für ambitionierte Biker ohne „E“ zu schaffen. 😉

Jens-Weißflog-Tour

Jens-Weißflog-Tour


Tag 7 | Ausflug nach Karlsbad

Heute fahren wir nach Karlsbad, ein Kurort der nur 30 Minuten von Oberwiesenthal entfernt hinter der tschechischen Grenze liegt. Diesen Ausflug widmen wir neben einem kleinen regnerischen Stadtrundgang hauptsächlich dem Genuss. Karlsbader Oblaten, Baumkuchen, ein Zwischenstopp in einem hübschen Café und natürlich gönnen wir uns auch ein typisch (alt)bömisches Abendessen. Dazu kommt natürlich noch das Trinken aus den heißen Quellen (Achtung, schmeckt grauslich) in den Kolonnaden und ein netter Aussichtspunkt. Ich liebe ja Aussichtspunkte!

Fazit, trotz ein wenig Regen war der Ausflug wirklich wunderschön – mir hat es richtig gut gefallen mal mit meinen Eltern gemeinsam eine Stadt zu erkunden – noch dazu eine so schöne. 🙂

Karlsbad bei Regen

Baumkuchen in Karlsbad

Karlsbad von oben

Karlsbader Oblaten


Tag 8 | Heimreise & Regensburg

Die Heimreise erfolgt auf dem selben Weg wie die Anreise, jedoch mit einem kleinen aber feinen Unterschied. Wir machen diesmal nämlich einen Zwischenstopp in Regensburg und verbringen noch ein paar Stunden in dieser – wirklich sehr sehenswerten – Altstadt.

Hier hab ich übrigens das leckerste Schokoladeneis meines bisherigen Lebens gegessen. Mal sehen ob das noch zu toppen ist. 😉

Regensburg Zwischenstopp

Regensburg Zwischenstopp


Zusätzliche Ideen

Fichtelbergbahn & Erlebnispfad

Leider, leider ist das Wetter am 8. Tag so schlecht gewesen, das wir kurzfristig beschlossen haben, einen Tag früher nach Hause zu fahren und uns dafür Regensburg anzuschauen, da dort das Wetter besser war.

Hätte das Wetter aber gehalten, wären wir definitiv noch einen Tag länger geblieben und mit der Fichtelbergbahn gefahren. Dies Fahrt lässt sich nämlich super mit einem Spaziergang oder einer Fahrradtour entlang des „Erlebnispfads Bimmelbahn“ verbinden. Dieser Weg führt an allen Haltestellen der Bahn vorbei und mit einem passenden Ticket kann man bei der Hin- und Rückfahrt je einmal aussteigen und an einer anderen Station wieder einsteigen. Das Mitnehmen eines Fahrrades kostet übrigens 2€. (Stand 2018)

Wir wollten mit dem E-Bike auf dem Erlebnispfad bis Cranzahl fahren und dann mit der Fichtelbergbahn wieder zurück. Naja, nächstes Mal dann. Aber ein paar schnelle Bilder der Dampflok hab ich in Oberwiesenthal trotzdem gemacht. 😉

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal

Interessiert? Du findest mehr Infos über die Bahn auf der offiziellen Homepage.


Ausflug nach Marienbad oder Franzensbad

Das angeblich wunderschöne Marienbad liegt bloß 45 Minuten von Karlsbad entfernt und gehört auch zum westbömischen Bäderdreieck (Karlsbad, Marienbad, Franzensbad). Wer also gerne ein noch dichteres Programm hätte, der könnte ja durchaus Marienbad und Karlsbad an einem Tag besichtigen.

Mehr über Marienbad könnt ihr zum Beispiel am Blog Smile4Travel in diesem Beitrag lesen. Oder doch lieber Franzensbad? Dann schau mal hier vorbei – am Blog Reisezoom.com.


Sonst noch?

Dazu kommen natürlich noch einige Sehenswürdigkeiten rund um den Bergbau entlang der Ferienstraße Silberstraße und eine Menge Besucherbergwerke die vielfältige Führungen anbieten. Und das ist natürlich längst nicht alles was man in dieser spannenden Region erleben kann… 😉

Sightseeing in Dresden



Genauere Beiträge zu den einzelnen Touren und Trips folgen natürlich im Laufe der Zeit. Wenn dich irgendwas davon ganz besonders interessiert, dann schreib mir doch gerne und ich setze den Blogpost darüber an die erste Stelle. 😉 Kontakt

Warst du schon mal im Sommer in Oberwiesenthal und hast noch mehr spannende Tipps? Na dann ab in die Kommentare damit!

PS: Noch mehr Abenteuer gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere