Ein Tag am Dachstein Gletscher – Inklusive Sonnenaufgangsfrühstück, Hängebrücke, Treppe ins Nichts, Eispalast & Co

Als Geburtstagsgeschenk für meinen Freund habe ich letzten August ein Sonnenaufgangsfrühstück am Dachstein für uns beide gebucht. Das war wahrscheinlich das beste Geschenk das ich je verschenkt habe – und das nicht nur für ihn. 😉 Mal abgesehen von dem fantastischen Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen ließ und dem atemberaubenden Sonnenaufgang, haben wir auch einen wundervollen und abwechslungsreichen Tag am Dachstein Gletscher verbracht.


08364300

Ein Tag am Dachstein Gletscher
Im Bild: Panoramagondel, Treppe ins Nichts & Hängebrücke

Ein Tag am Dachstein Gletscher | Anreise

Lage & Anreise

Mit dem Bus

Es gibt einen eigenen RVB Glescher Shuttlebus von Schladming aus, genauer gesagt vom „Planet Planai“. Dort kannst du dein Auto währenddessen gratis im Parkhaus abstellen. Alle Haltestellen und Preise dieser Buslinie 960 zwischen Schladming und der Türlwandhütte findest du hier: Busstrecke


Mit dem Auto

Die Dachsteinstraße ist eine Mautstraße. Die Nutzung der Straße ist jedoch für Gäste die auch mit der Seilbahn fahren kostenlos. Man muss dafür das Maut-Ticket nur vor der Heimfahrt bei der Dachstein Bergstation entwerten lassen. Auch für Schladming-Dachstein Sommercard Besitzer ist die Maut kostenlos. Entwerten nicht vergessen!

Die Kosten pro Auto sind sonst 14€. (Stand 2018)

Deine Anfahrt zur Talstation der Gondel kannst du hier planen: Google Maps


Parken

Direkt bei der Talstation der Gondel gibt es zahlreiche kostenlose Parkplätze, die um 5 in der Früh als wir angereist sind, natürlich fast alle noch frei waren, also haben wir einen Platz in der ersten Reihe ergattert. Kommt man natürlich später am Tag und noch dazu am Wochenende parkt man schon etwas weiter hinten.


Auffahrt mit der Gondel & Tickets

Achtung! Wenn du mit der Gondel auf den Hunerkogel am Dachstein Gletscher fahren möchtest, musst du in den Monaten Mai-September frühzeitig im Internet eine Godelfahrt reservieren. Mindestens zwei bis drei Tage vorher – oder besser noch, eine Woche vorher. Reservieren kannst du hier.

Die Kobikarte Berg & Talfahrt mit Hängebrücke, Treppe ins Nichts & Eispalast kostet für einen Erwachsenen 46,50€, oder 41,50€ ab 13 Uhr. (Stand 2018)  Natürlich gibt es auch einige andere Optionen – Einzelfahrten, Kindertarife, ermäßigte Preise & Co findest du hier.

Der ganze Spaß ist zwar nicht besonders günstig, aber meiner Meinung nach zahlt es sich definitiv aus – man macht sowas Besonderes ja nicht alle Tage. 😉

TOP TIPP: Alle Attraktionen und auch die Gondelfahrten sind bei dem Sonnenaufgangsfrühstück inklusive. (Kosten 65€ p.P., Stand 2018)

 


Ein Tag am Dachstein Gletscher | Highlights

Natürlich kann man einen Ausflug auf den Dachstein auch ohne Sonnenaufgangsfrühstück machen und einfach später mit der Goldel nach oben fahren und einen aktiven Tag am Gletscher verbringen. Doch mein absolutes Highlight am Dachstein Gletscher war 100%ig der Sonnenaufgang!

Sonnenaufgang am Dachstein Gletscher


1 | Sonnenaufgangsfrühstück am Dachstein

Damit wir für das Frühstück in aller Hergottsfrühe nicht so weit anreisen müssen, haben wir den Ausflug gleich mit einem 4-tägigen Kurzurlaub in Filzmoos verbunden. (Mehr dazu ein andermal) Tagwache also „erst“ um 04:15 Uhr – Frühstück brauchen wir ja keines, gibt’s ja am Gletscher – also nichts wie rauf zur Gondelstation.

Was für ein krasses Gefühl in der Gondel zu stehen und rundherum ist einfach alles stockfinster… Die Stimmung ist irgendwie angespannt – aber ganz im positiven Sinne. Alle sind gespannt auf das was kommt. Das frühe Aufstehen hat sich jetzt schono gelohnt. 😉

Oben angekommen haben wir noch ein bisschen Zeit bevor der Sonnenaufgang los geht, also starten wir mal mit Frühstück – Runde 1. Ich bin so aufgeregt und kann es kaum noch erwarten, dass die Sonne endlich aufgeht! Und dann geht’s auch schon los, nichts wie raus auf die Terrasse!

Hier der Sonnenaufgang in Bildern:

Sonnenaufgang am DachsteinSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein GletscherSonnenaufgang am Dachstein Gletscher

Ist das nicht herrlich? <3

Jetzt ist Zeit für Frühstück – Runde 2. Meine Aufregung lässt ein wenig nach und ich kann das leckere Buffet nun in allen Zügen genießen. Es schmeckt wirklich lecker und es gibt einfach alles was man sich nur vorstellen kann!

Kein Früaufsteher? Na dann gibt es auch noch die Möglichkeit ein Sonnenuntergangsdinner am Dachstein zu genießen.

Alle Infos über das Frühstück oder das Dinner findest du auf der offiziellen Homepage.


2 | Hängebrücke & Die Treppe ins Nichts

So früh sind nur ganz wenige Besucher hier oben, denn die erste „offizielle“ Seilbahn fährt erst später. Also beschließen wir gleich die Gletscher Attraktionen zu besuchen – solange es hier oben noch so schön ruhig ist.

Mit vollen Bäuchen machen wir uns auf den Weg hinunter zum Eingang. Zwischen Anfang November und Mitte Mai ist der Zutritt kostenlos, sonst kostet der Eintritt zur Brücke, Treppe & Eispalast insgesamt 10€ für Erwachsene – außer du hast sowieso eine Kombikarte gekauft. Eine Preisübersicht findest du auf der offiziellen Homepage. (Stand 2018)


Die Hängebrücke

Die Hängebrücke am Dachstein ist die am höchsten gelegene in ganz Österreich. Sie ist 100 Meter lang und ungefähr einen Meter breit und führt ca. 400 Meter über massive Felsen des Dachsteingebirges. Also wohl eher nichts für schwache Nerven. 😉

Ein Tag am Dachstein Gletscher - Hängebrücke


Die Treppe ins Nichts

Gleich am Ende der Hängebrücke befindet sich die Treppe ins Nichts. Hier können Mutige 14 schmale Stufen hinuntersteigen um in luftiger Höhe auf einem Podest – nur aus Glas – zu stehen. Ich fand es super – ist aber ganz bestimmt nicht jedermanns Sache. Meinem Freund zum Beispiel, musste ich zuerst gut zureden bevor er die Stufen auch hinunter ging. 😉

Gleich neben der Treppe kann man noch dem Steig entlang der Bergwand folgen, ein paar Stufen weiter hinaufsteigen, sowie die Umgebung durch ein Fernrohr erkunden. Was für eine herrliche Aussicht!!!! Es lohnt sich wirklich hier einige Minuten zu verweilen und die Aussicht zu genießen. <3

Treppe ins Nichts Dachstein GletscherTreppe ins Nichts Dachstein GletscherTreppe ins Nichts Dachstein GletscherTreppe ins Nichts Dachstein Gletscher


3 | Der Eispalast

Nach dem Abenteuer auf der Brücke und der Treppe kann man anschießend auch noch den Eispalast bewundern! Der Eingang befindet sich nämlich gleich nebenan. Der Palast liegt im Inneren des Gletschers – ganze 6 Meter unter dem Eis. Ziemlich „cool“ ist es dort drinnen und man kann so einige Figuren aus Eis bewundern. 😉

Eispalast Dachstein GletscherEispalast Dachstein GletscherEispalast Dachstein Gletscher


4 | Kurze Wanderung auf den kleinen Gjaidstein

So, jetzt wird’s aber Zeit für einen Spaziergang bzw. eine kleine Wanderung. Dafür bietet sich für Nicht-Bergsteiger entweder der Aussichtswanderweg auf den kleinen oder gar auf den hohen Gjaidstein – oder auch der leichte Gletscherweg zur Dachsteinwarte an.

Wir beschließen auf den kleinen Gjaidstein zu marschieren. Dafür folgen wir dem Gletscherweg in Richtung Dachsteinwarte und zweigen dann rechts auf den Gjaidstein ab.

Wanderung kleiner Gjaidstein

Über den steinigen Weg geht es teilweise mäßig, teilweise etwas steiler bergauf. Trittsicher und ein klein wenig ausdauernd sollte man für diese Tour auf jeden Fall sein, aber ein richtiges Klettersteigset ist bis zum kleinen Gjaidstein nicht wirklich notwendig. Stahlseile sichern die etwas schwierigeren Stellen und es muss wohl auch ein klein wenig „geklettert“ werden. Ab der Gipfelpyramide am kleinen Gjaidstein wird jedoch ein Klettersteigset empfohlen. Viele Geübte gehen aber auch hier ohne. Darüber ob das gescheit ist, lässt sich streiten.

Für uns ist hier jedenfalls Schluss, denn wir sind schon ziemlich müde von den Wanderungen der letzten Tage – und nicht dass noch was passiert. Wir genießen ein Weilchen die tolle Aussicht hier oben, tratschen mit ein paar sehr netten Bergsteigern und machen uns dann wieder auf den Rückweg zur Godel. Nächstes Mal geht’s aber fix weiter bis zum Hohen Gjaidstein. 😉

Wanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auf den kleinen GjaidsteinWanderung auWanderung auf den kleinen Gjaidsteinf den kleinen Gjaidstein08380100


5 | Der Skywalk

Direkt beim Gondelausstieg befindet sich mit Blick auf die Seilbahn der Skywalk – eine kostenlose Aussichtsplattform. Außerdem kann man auch einmal um das ganze Gebäude am Hunerkogel rundherum gehen und das wundervolle Panorama zu allen Seiten genießen.

Wir machen diesen kleinen „Rundgang“ um das Restaurant und die Bergstation direkt bevor wir wieder zurück ins Tal hinunter fahren. Von hier aus kann man wirklich herrlich die Seilbahn beobachten. Und hinter dem Restaurant hat man auch einen tollen Blick auf die Hängebrücke und die Treppe ins Nichts. (siehe 2. Foto)

0932530020170831_09321820170831_09410609323900


6 | Fahrt mit der Panoramagondel

Das letzte Highlight des Tages ist ganz bestimmt die Talfahrt auf der Panoramagondel. Ja genau, AUF! Ein paar Mutige können nämlich sogar am Dach der Gondel mitfahren, was meiner Meinung nach, wirklich eine ziemlich coole Sache ist. Ich fühle mich total gut und auch sicher dabei, aber mein Freund hat wohl doch ein klein wenig Respekt. Doch je länger die Fahrt dauert, desto entspannter wird auch er. 😉

Würdest du dich das trauen?

Panoramagondel Dachstein GletscherPanoramagondel Dachstein GletscherPanoramagondel Dachstein Gletscher


Passende Kleidung für den Gletscher im Sommer?

Während es bei der Talstation Ende August so riiiichtig heiß war, haben wir uns am Gletscher – vor allem am frühen Morgen & während des Sonnenaufgangs – sehr über unsere (dünnen) Jacken gefreut. Auch die Kurze Hose haben wir zu Hause gelassen und sie auch nicht wirklich vermisst.

Am Nachmittag kann man jedoch sehr wohl auch mit kurzärmeligen Leibchen am Gletscher unterwegs sein – dabei aber auf keinen Fall auf ausreichenden Sonnenschutz vergessen – Sonnenbrandgefahr! Es empfiehlt sich trotzdem eine dünne Jacke einzupacken.

Immer wieder lustig – so manche, vorwiegend asiatische, Touristen, die mit Flipflops und Tanktop auf den Gletscher hinauf fahren. Feste – und VOR ALLEM WASSERDICHTE Schuhe – sind hier oben von großem Vorteil. Vor allem, da viele Wege durch den Schnee führen. Nasse Zehen sind nicht so toll, und meiner Meinung nach sieht es auch einfach besser aus wenn man seine Kleidung dem Ort anpasst – auch wenn die Trekkingschuhe auf Fotos vielleicht nicht so „cool“ aussehen! 😉

Ein Tag am Dachstein Gletscher



Würdest du dich für das Frühstück oder eher für das Dinner am Berg entscheiden? Traust du dich auf dem Dach der Paoramagondel mitzufahren? Ich bin schon neugierig, verrate es mir doch und schreib‘ einen Kommentar. Oder auch gerne ein Mail. 😉 Kontakt

PS: Noch mehr Abenteuer & Ausflugstipps gefällig? Na dann folge uns doch auf Facebook, Instagram, Pinterest & Co – so bist du immer live dabei und kannst noch mehr richtig coole Reiseideen und Freizeittipps sammeln!

Eva

Eva, 24 - ACHTUNG gefährlich - 1.DAN im Judo! Hallo, ich bin die ältere - aber trotzdem kleinere - Schwester vom Freizeit- & Reiseblog Days Weekends & More. Außerdem bin ich wohl die "Planerin" von uns zwei Mädels, ich könnte stundenlang einfach nur Routen festlegen, Wanderungen heraussuchen und To-Do Listen erstellen - deshalb studiere ich wohl Logistik. :) Ich liebe es einfach draußen zu sein und die Vielfalt der Natur zu entdecken, es gibt wohl kaum einen Nationalpark auf dieser Welt den ich nicht unglaublich gerne mal besuchen würde. PS: Leckeres Essen ist mir auch ziiiiemlich wichtig. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere